• FOM
  • 2020
  • Juli
  • FOM Hochschule und Marketing Business School Zürich gehen Partnerschaft ein

Schweizer Marketingmanager HF studieren bald in Berlin

FOM Hochschule und Marketing Business School Zürich gehen Partnerschaft ein

Neben dem Beruf zu studieren, um sich akademisch weiterzubilden und einen staatlich sowie international anerkannten Bachelor-Abschluss zu erlangen – ohne auf Gehalt und Lebensqualität zu verzichten – ist für Schweizer Berufstätige aktuell kaum möglich. Die Marketing Business School Zürich (MBSZ) und die FOM Hochschule für Oekonomie & Management haben sich deshalb zum Ziel gesetzt, das in Deutschland bereits etablierte Präsenzstudienkonzept der FOM auch für die Schweiz zu öffnen. Ihr gemeinsames Vorhaben besiegelten sie jetzt mit einer Kooperationspartnerschaft.

02.07.2020 | Berlin

Absolventinnen und Absolventen, die den Titel „Dipl. Marketingmanager/-in Höhere Fachschule“ tragen, können sich nun schon ab Wintersemester 2020 für den FOM Bachelor-Studiengang „Marketing & Digitale Medien“ entscheiden.

In fünf statt sieben Semestern zum Bachelor-Abschluss

„Der Vorteil für unsere Absolventinnen und Absolventen ist, dass sie unter Anrechnung der Qualifikationen aus der beruflichen Weiterbildung im FOM Bachelor bereits ins dritte Semester einsteigen“, freut sich Roland Gerber, Geschäftsleiter der MBSZ Zürich über die Kooperation. Nach der Anerkennung verbleiben noch fünf Semester, davon werden zwei Semester in Zürich an der MBSZ nach FOM Standards durchgeführt. „Das bedeutet, dass nicht nur die Lehre, sondern auch die Lehrenden von der FOM gestellt werden“, ergänzt Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM Hochschule. Drei Semester verbringen die Bachelor-Studierenden dann an der FOM in Berlin und lernen in Präsenz-Blockveranstaltungen in Kombination mit Webinaren.

Theorie-Praxis-Transfer von Zürich bis Berlin

Wie in allen Studiengängen der FOM Hochschule, ist auch im Studiengang „Marketing & Digitale Medien“ der Theorie-Praxis-Transfer ein wichtiger Bestandteil. In Vorlesungen und Seminaren erlerntes Wissen können Studierende unmittelbar in der beruflichen Praxis anwenden. Das FOM Hochschulzentrum in der Bundeshauptstadt ist deshalb als Partner-Standort ideal. „Berlin ist Hotspot der kreativen Szene, Inkubator für deutsche Start-ups, unzählige Marketingagenturen sind hier ansässig“, so Prof. Dr. Beate Dahlke, Wissenschaftliche Gesamt-Studienleitung der Berliner FOM Hochschule. Für die Schweizer Marketingmanager ein zusätzlicher Vorteil, können sie so vom Netzwerk der Berliner FOM profitieren.

MBSZ FOM Hochschule Kooperation
FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner (Mitte) freut sich über die Kooperation mit MBSZ Verwaltungsratspräsident Eduard Suter (links) und Geschäftsleiter der MBSZ Roland Gerber (rechts) (Foto: FOM)