• FOM
  • 2020
  • April
  • Digital Campus Zollverein und FOM Hochschule: Neue Kooperation für die digitale Zukunft des Ruhrgebiets

Digital Campus Zollverein und FOM Hochschule

Neue Kooperation für die digitale Zukunft des Ruhrgebiets

Neben Haniel, E.ON, RAG, Accenture und Thyssenkrupp ist jetzt auch die FOM Hochschule Mitglied im Verein „Digital Campus Zollverein“. Der noch junge Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Innovationstreiber in der Metropole Ruhr zu sein, Akteure zu vernetzen und Synergien zu schaffen – für die digitale Zukunft des Ruhrgebiets. „Wir haben hier seit Anfang 2020 die Chance, innovative Ideen für die digitale Transformation gemeinsam mit Unternehmen zu entwickeln“, bestätigt Christian Kleinhans, Geschäftsführer Digital Campus Zollverein e.V. „Die Essener FOM Hochschule als ein weiteres Mitglied in unserem ‚Reallabor des Wandels‘ zu begrüßen, freut uns sehr.“

29.04.2020 | Essen

Als private Hochschule für Berufstätige vereint die FOM wissenschaftliche und wirtschaftliche Kompetenzen, die sie in die Kooperation als inhaltlicher Impulsgeber einbringen kann.

Frank Quirbach, Gesamt-Geschäftsleiter der FOM Hochschule in Essen, ist vom Mehrwert für beide Seiten überzeugt. „Zusammen mit unseren Dozierenden und Studierenden - beispielsweise aus dem berufsbegleitenden Master-Studiengang „Business Consulting & Digital Management“ - werden wir mit innovativen Ideen den Digital Campus Zollverein und das Projekt ‚Dorf 2.0‘ unterstützen. Der Austausch mit Unternehmen aus dem Ruhrgebiet ist für alle Seiten ein Gewinn.“

Dr. Stefan Tewes, Professor für Digitale Transformation und Innovation, der die Kooperation federführend mit initiiert hat, fügt hinzu: „Das Ziel der Digitalen Transformation liegt zum einen in dem durch neue Technologien, methodische Ansätze sowie neue Denkweisen begründeten radikalen Wandel von Organisationen, zum anderen in den sich daraus entwickelten gesellschaftlichen Auswirkungen und Veränderungen. Wir freuen uns, diesen Wandel als digitaler Akteur im Verein voranzutreiben und unsere Erfahrungen einzubringen. Die Digitalisierung verbindet uns und bringt alle voran.“