• FOM
  • 2019
  • Juli
  • Genügend Bier für das Siegerland: FOM startet Planspiel am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung

Genügend Bier für das Siegerland

FOM startet Planspiel am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung

Der Sommer naht, die Versorgung der Bevölkerung mit Bier muss sichergestellt werden. Damit das auch im Siegerland reibungslos klappt, mussten sich Schülerinnen und Schüler am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung jetzt mit einer Wertschöpfungskette befassen: von der Brauerei, dem Logistikzentrum, dem Großhandel bis in den Einzelhandel mussten die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Zum besseren Verständnis dieser „beerline“ war jetzt die FOM Hochschule Siegen zu Gast an der Schule.

17.07.2019 | Siegen

Drei Berufsschulklassen mussten in Kleingruppen dafür sorgen, dass der Siegerländer nicht auf dem Trockenen sitzt. „Die Schüler sollen entlang der Wertschöpfungskette strategische Entscheidungen über die Bestellung und die Produktion treffen“, so Dr. Eberhard Boller, Fachlehrer am Berufskolleg. Dabei schlüpften die Schüler in die Rollen der Brauerei, des Verteilzentrums, des Großhandels oder des Einzelhandels. Dass das nicht immer so einfach ist, merkten die Schüler schnell. Wenn es an einer Stelle aufgrund falscher Erwartungen zu Engpässen oder einem Überangebot kam, war dies rasch  mit Kosten verbunden.

„Über das Planspiel und den Einsatz digitaler Medien können mittels Gamification spielerisch komplexe Zusammenhänge erschlossen werden. Die Wertschöpfungskette findet in der Realität international statt und die Beteiligten müssen über große Distanzen Entscheidungen treffen,“ erläuterte Prof. Dr. Thomas Heupel von der FOM. Neben dem spielerischen Lernen und dem Einsatz digitaler Medien war für Berufsschullehrer Dr. Eberhard Boller ein zweiter Aspekt wichtig: „Wir möchten mit Hilfe unseres Kooperationspartners FOM die angehenden Industrie- und Bankkaufleute in den Kontakt mit Wissenschaft und Weiterbildung bringen. Denn lebenslanges Lernen wird für die heutigen Berufsschüler bei den künftigen Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung und die Künstliche Intelligenz im Zeitalter von Big Data von existenzieller Bedeutung für die Arbeitnehmer von morgen.“

Prof. Dr. Thomas Heupel von der FOM und Berufsschullehrer Dr. Eberhard Boller standen den Kleingruppen mit Tipps und Erklärungen zur Seite (Foto: BK Siegen)