• FOM
  • 2017
  • September
  • FOM in Duisburg macht junge Menschen fit für‘s Berufsleben
05.09.2017 | Duisburg

60 Schülerinnen und Schüler absolvieren Assessmentcenter

FOM in Duisburg macht junge Menschen fit für‘s Berufsleben

Jörg Sichtermann, nebenberuflicher Dozent an der FOM, mit den Schülerinnen und Schülern der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule.
Jörg Sichtermann, nebenberuflicher Dozent an der FOM, mit den Schülerinnen und Schülern der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule. (Foto: FOM)

Für die Oberstufenschülerinnen und -schüler der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule wird es bald ernst. Denn je näher der Schulabschluss rückt, desto wichtiger wird die Vorbereitung auf die anschließende Bewerbungsphase. Im Rahmen der Kooperation mit der Duisburger Gesamtschule verbrachten deshalb rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Tag am FOM Hochschulzentrum in Duisburg, um ein Assessmentcenter zu absolvieren.

Im Fokus des Workshoptages an der FOM in Duisburg standen vor allen Dingen die Besonderheiten und Abläufe während eines Assessmentcenters. Gemeinsam mit FOM Dozent Jörg Sichtermann durchliefen die Teilnehmenden verschiedene Aufgabenstellungen und verbesserten ihre Selbstpräsentation. Das Training ist Teil eines dreitägigen Schulprojektes, in dem die Schülerinnen und Schüler der Stufe Q2 auf den Berufsstart vorbereitet werden. Ziel des Projektes ist es, den Teilnehmenden die eigenen Potentiale bewusst zu machen und ihr Bewerberprofil zu schärfen. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei die simulierten Bewerbungssituationen, in denen praktische Erfahrungen gesammelt werden können. Außerdem lernen die Oberstufenschülerinnen und -schüler, wie sie selbstbewusst mit Niederlagen während der Bewerbungsphase umgehen.

„Ein gemeinsames Anliegen der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule und der FOM in Duisburg ist es, vor allem junge Menschen zu stärken, die in ihrem privaten Umfeld wenig oder keine Unterstützung im Bewerbungsprozess erhalten“, so die stellvertretende FOM Geschäftsleiterin Anne Beutel. „Wir zeigen ihnen mögliche Wege in ein Studium oder eine Berufsausbildung auf.“