09.11.2017 | München

Über 100 Teilnehmerinnen beim 2. FOM Frauen-Forum

„Führung setzt voraus: Ich will“

Noch nie war die Bereitschaft, Frauen beruflich zu fördern, so groß wie heute. Trotz dieser positiven Entwicklung liege es jedoch nach wie vor an den Frauen selbst, die eigene Karriere in die Hand zu nehmen. Mit dieser zentralen Aussage begrüßte Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch über 100 Teilnehmerinnen beim 2. FOM Frauen-Forum in München.

2. FOM Frauen-Forum in München
Beim 2. FOM Frauen-Forum in München lernten über 100 Teilnehmerinnen, wie sie ihre Karriere selbst in die Hand nehmen können (Fotos: FOM/Christian Vogel)

In ihrem Impulsvortrag betonte die Professorin, die an der FOM in den Bereichen Organisationsentwicklung und Schlüsselqualifikationen lehrt: „Führung setzt voraus: Ich will.“ Unternehmen lieferten sich einen harten Wettkampf um hoch qualifizierte weibliche Führungskräfte. Dennoch müsse jede Frau den Weg nach oben selbst bestreiten und dann auch dort bleiben wollen.

Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch
Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch unterstützt Frauen mit Karriereambitionen.

Welche Handlungs- und Erfolgsstrategien dabei unterstützen können, Mitarbeitende entsprechend ihrer Fähigkeiten zu fordern und zu fördern, zeigte anschließend Claudia Zeimes, Leiterin Personal-, Organisations- und Compliance-Management der Bayerngas GmbH, auf. Wer sich beruflich weiterentwickeln und mehr Verantwortung übernehmen wolle, müsse dies im Sinne des Selbstmarketings auch kundtun.

Referentinnen und Vertreterinnen von Frauennetzwerken beim FOM Frauen-Forum
Referentinnen und Vertreterinnen von Frauennetzwerken beim FOM Frauen-Forum in München

Beim anschließenden Get-together in kleineren Runden konnten interessierte Besucherinnen individuelle Fragen und Themen ansprechen und sich mit Vertreterinnen von Frauennetzwerken austauschen. Ein wichtiger Tipp wiederholte sich in zahlreichen Gesprächen: „Bauen Sie sich ein Mentoren- & Förderernetzwerk auf! Zeigen Sie Leistung und seien Sie bereit, immer dazuzulernen.“