Person interacting with an AI-powered assistant on a computer or mobile device, with the AI providing helpful suggestions

Der Bachelor-Studiengang „Angewandte Künstliche Intelligenz“ startet im September 2024 an der FOM Hochschule. (Foto: mindscapephotos - stock.adobe.com)

3 Fragen an: Prof. Dr. Michael Colombo über „Angewandte Künstliche Intelligenz“ (B.Sc.)

„Der Bedarf an KI-Experten ist da und wird weiter steigen“

Künstliche Intelligenz studieren – das geht ab dem Wintersemester 2024 berufsbegleitend an der FOM Hochschule. Prof. Dr. Michael Colombo, FOM Experte für Big Data und angewandte Künstliche Intelligenz, ist an der Entwicklung des neuen Bachelor-Studiengangs „Angewandte Künstliche Intelligenz“ (B.Sc.) beteiligt. Im Interview geht er auf die Zukunftsperspektiven für Absolventinnen und Absolventen ein und gibt einen Einblick in die Inhalte des Studiums. 

Herr Prof. Colombo, KI-Experten sind in vielen Unternehmen gefragt. In welchen Branchen sehen Sie aktuell den größten Bedarf an KI-Fachkräften? Und wie schätzen Sie die Entwicklung in den nächsten fünf Jahren ein?
Prof. Colombo: Von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bis zu multi-nationalen Konzernen beschäftigen sich derzeit viele Firmen ganz konkret mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Eine Untersuchung von Stellenanzeigen des Instituts der deutschen Wirtschaft aus dem Jahr 2022 zeigte mit mehr als 7.000 Stellenangeboten eine große Nachfrage an KI-Fachkräften – speziell in den Sektoren Handel, Fahrzeugbau sowie bei IT-Dienstleistern und Unternehmensberatungen. In der Lehre sehen wir aber auch Qualifizierungsbedarf bei Finanzdienstleistern, der Telekommunikation und in der industriellen Produktion. Wir dürfen davon ausgehen, dass der Bedarf in den nächsten Jahren noch sehr viel größer wird, wenn nicht sogar förmlich explodiert.


 

Bachelor-Studiengang

„Angewandte Künstliche Intelligenz” an der FOM studieren

KI-Experten sind in vielen Unternehmen gefragt: Bauen Sie mit dem neuen Bachelor an der FOM umfassende Expertise in verschiedenen Anwendungsbereichen der Künstlichen Intelligenz auf und legen damit den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere.

Jetzt informieren!

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten müssen angehende KI-Experten mitbringen?
Prof. Colombo: Wer KI erfolgreich einsetzen will, braucht zunächst fachliches Verständnis für einen Wirtschaftssektor und die Prozesse in seinem Unternehmensbereich. Das bringen unsere Studierenden aus ihrer täglichen Arbeit mit. Der Rest ist in der einen oder anderen Form natürlich IT. Algorithmen müssen aber nicht von Grund auf selbst entwickelt werden, sondern werden aus vorhandenen Software-Bibliotheken ausgewählt. Programmierkenntnisse sind dabei von Vorteil, lassen sich aber auf dem erforderlichen Niveau auch zu Beginn des Studiums noch entwickeln. Je nach Vertiefungsrichtung sind Kenntnisse in der Bereitstellung und Analyse von Unternehmensdaten hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

 

Zur Person

Prof. Dr. Michael Colombo lehrt seit 2019 an der FOM Hochschule und ist Experte für Big Data und angewandte Künstliche Intelligenz. Er hat an der TU Dortmund Physik studiert und in experimenteller Hochenergiephysik promoviert. Dabei hat er Verfahren eingesetzt, die heute mit Big Data, KI und maschinellem Lernen vergleichbar sind. Zudem hat er an der FernUniversität Hagen sein Diplom in Betriebswirtschaftslehre/Operations Research absolviert. Beruflich hat Prof. Colombo in den Bereichen Strategie/Management, IT und Wirtschaftsprüfung gearbeitet. 

Welche konkreten Inhalte werden den Studierenden im neuen FOM Bachelor-Studiengang „Angewandte Künstliche Intelligenz“ noch vermittelt?
Prof. Colombo: Fachlich und methodisch werden in dem Studiengang die Fähigkeiten vermittelt, einen Geschäftsprozess durch KI wirksam zu unterstützen. Und das entlang der ganzen Wertschöpfungskette – sprich: vom Verstehen des geschäftlichen Problems, der Bereitstellung der erforderlichen Daten, dem Trainieren und Evaluieren eines KI-Modells bis hin zur Überführung in den tatsächlichen Betrieb. Für die erfolgreiche Arbeit im Unternehmen sind aber die sogenannten Soft Skills mindestens ebenso wichtig, also Dinge wie eigenständiges Handeln, Interagieren in heterogenen Gruppen, Dialog- und Konfliktfähigkeit sowie Innovations- und Veränderungskompetenz. All das und noch einiges mehr haben wir für unsere Studierenden im Programm. 

 

Das Interview führte Nils Jewko. 

 

 

Das könnte Sie interessieren

Young Latina Designer Working on a Desktop Computer in Creative Office. Beautiful Diverse Multiethnic Female is Developing a New App Design and User Interface in a Digital Graphics Editing Software.

Gute User Experience ist wie Magie

Spezialisieren Sie sich auf die Entwicklung digitaler, nutzerfreundlicher Produkte und Dienstleistungen mit unserem neuen Bachelor-Studiengang "UX Design & Digital Solutions".

Mehr Infos
KI ist Wirtschaftsfaktor

KI ist die Innovationsquelle für die Wirtschaft

Zu Beginn des nächsten Jahrzehnts werden weltweit Ausgaben in Höhe von 1.345 Mrd. US-Dollar für die Nutzung Künstlicher Intelligenz prognostiziert. Für die Unternehmen bedeutet dies, dass sie zahlreiche Expertinnen und Experten brauchen, die mit KI-Werkzeugen vertraut sind.

Mehr Infos
Attractive bearded environmentalist sitting in his office and drawing new windmill model.

"Nachhaltigkeitsmanagement" an der FOM studieren

Im neuen FOM Bachelor-Studiengang beschäftigen Sie sich mit wirtschaftswissenschaftlichen, rechtlichen und naturwissenschaftlichen Dimensionen von Nachhaltigkeit.

Mehr Infos