• FOM
  • 2017
  • Juli
  • Rückblick auf den Workshop Logistikweiterbildung in Köln
05.07.2017 | Köln

Qualifikation in der Logistik

Rückblick auf den Workshop Logistikweiterbildung in Köln

Welche Kompetenzen brauchen Logistik-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um der fortschreitenden Digitalisierung gewachsen zu sein? Und was sind die besten Wege, um ihnen diese Kompetenzen zu vermitteln? Diese beiden Fragen standen im Zentrum des Workshops Logistikweiterbildung Ende Juni 2017 in Köln. Initiator der Veranstaltung: Prof. Dr. Matthias Klumpp, Direktor des ild Institut für Logistik- & Dienstleistungsmanagement an der FOM Hochschule.

Den ersten Vortrag hielt Thomas Lehr von Conoscope. Sein Thema: Qualifikationsanforderungen in Innovationsprozessen und bei Dienstleistungsunternehmen im Speziellen. Anschließend sprach Prof. Dr. Cordula Meier (Folkwang Universität der Künste) über „Design als Weltenbau“, während Thomas Neukirchen vom ild die Lernapp MARTINA vorstellte. Sie ist gedacht für eine mobile Logistikqualifikation und entsteht im Rahmen des Projektes CreateMedia in Mobility and Logistics – Innovative Weiterbildung der Logistik-Aus- und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, das aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird.

Thomas Lehr während seines Vortrags an der FOM in Köln
Thomas Lehr während seines Vortrags an der FOM in Köln