• FOM
  • 2021
  • September
  • „Schaffe ich ein Studium? Kann ich das überhaupt?“ – BMBF-gefördertes Projekt zur Senkung von Eintrittsbarriere ins Studium gestartet

„Schaffe ich ein Studium? Kann ich das überhaupt?“

BMBF-gefördertes Projekt zur Senkung von Eintrittsbarriere ins Studium gestartet

16.09.2021

Wenn Mama und Papa nicht studiert haben“, landen deren Kinder selten an einer Hochschule, schrieb vor einer Weile die FAZ. „Soziale Spaltung bleibt die offene Wunde unseres Bildungssystems“, titelte der Spiegel diesen Monat in Bezug auf eine DGB-Studie. Oft wird bemängelt, dass es in Deutschland keine Bildungschancengleichheit gebe, es Kinder aus bildungsfernen Familien viel seltener auf ein Gymnasium und ins Studium schaffen als solche aus dem Bildungsbürgertum. Das Land vergeude so Talente.

Nicht nur für das Land, sondern insbesondere für die Menschen mit Eignung und Neigung zu einem akademischen Beruf, die sich diesen jedoch aufgrund ihrer Sozialisation nicht zutrauen, ist das eine unbefriedigende Situation. Der FOM Hochschule wie ihrer Trägerin, der Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft, – beide der Gemeinnützigkeit verschrieben – sind Chancengleichheit und Aufstieg durch Bildung große Anliegen. Regelmäßig werden hierzu Daten erhoben und die positiven Auswertungsergebnisse mit Freude rezipiert.

Weiterlesen im Wissenschaftsblog „FOM forscht“

Menschen mit Eignung und Neigung zu einem akademischen Beruf sollten dazu auch die Möglichkeit erhalten. Das Projekt “SiA-NRW” soll junge Menschen, die sich das zunächst nicht zutrauen, dabei unterstützen. | © AdobeStock/Robert Kneschke