• FOM
  • 2021
  • September
  • Kooperation zwischen Haus Maximilian und Nürnberger FOM Hochschule

Haus Maximilian in Fürth vereinbart Kooperation mit der Nürnberger FOM Hochschule

„Win-win-Situation für beide Seiten“

Das Seniorendomizil Haus Maximilian in Fürth und die Nürnberger FOM Hochschule arbeiten künftig zusammen, um engagierten Mitarbeitenden ein berufsbegleitendes Studium im Gesundheitsbereich zu ermöglichen. Studierende der FOM profitieren ebenso: Sie können Projektarbeiten und Praktika in Kooperation mit dem Haus Maximilian durchführen. 

21.09.2021 | Nürnberg

Die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis und der Wissensaustausch sei wichtig zur Sicherstellung einer hochwertigen Pflege und Betreuung für die Zukunft, betont der Einrichtungsleiter des Seniorendomizils, Johannes Lorenz. „Für unsere hohen Betreuungs- und Pflegestandards brauchen wir motivierte und kompetente Mitarbeitende. Die Akademisierung der Pflegeberufe ist ein Trend, dem wir uns nicht verschließen wollen. Wir freuen uns deshalb über die Kooperation mit der FOM Hochschule Nürnberg“, so Lorenz weiter.

Im Rahmen der Personalentwicklung wird das Haus Maximilian geeigneten Mitarbeitenden zukünftig die Möglichkeit des berufsbegleitenden Studiums anbieten. Auch FOM Studierende, die nicht im Haus Maximilian angestellt sind, können perspektivisch von der Zusammenarbeit profitieren: Das Seniorendomizil bietet vielfältige Themen für Seminar- und Abschlussarbeiten an. Darüber hinaus kann sich für Studierende des Bachelor-Studiengangs „Soziale Arbeit“ die Chance ergeben, zur Erlangung der staatlichen Anerkennung den zu leistenden Praxisanteil im Haus Maximilian zu absolvieren.

„Unsere Kooperation ist eine Win-win Situation für beide Seiten“, betont Rainer Schröder, Geschäftsleiter der FOM in Nürnberg. „Das Haus Maximilian bekommt Unterstützung in der Personalentwicklung sowie Zugang zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen im Pflegesektor und wir schaffen einen Mehrwert für unsere Studierenden im Bereich ‘Gesundheit & Soziales‘.“

Pflegebedürftigen Menschen ein würdevolles und zufriedenstellendes Leben zu ermöglichen und sie auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen, ist Aufgabe und Ziel der compassio GmbH & Co. KG, zu der auch das Haus Maximilian gehört. An 36 Standorten in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bietet das Unternehmen stationäre Pflege und Betreuung an.

Johannes Lorenz (l.), Einrichtungsleiter des Hauses Maximilian, und der Nürnberger FOM Geschäftsleiter Rainer Schröder haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart (Foto: FOM)