FOM Hochschule unterwegs in Ungarn

Kooperationsgespräche in Sopron

Netzwerken und Kooperationspflege stehen für das International Office der FOM Hochschule nach der langen Pandemiephase ganz oben auf der To-Do-Liste. Deshalb reisten Prof. Dr. Dr. habil. Clemens Jäger, Dekan und wissenschaftlicher Leiter des International Office der FOM Hochschule und seine Mitarbeiterin Kristina Kovacic, Fachkoordinatorin des International Office und Programmverantwortliche für die Auslandsprogramme in Sopron, nach Ungarn.

Prof. Dr. Zsuzsanna Szelés und Professor Dr. Dr. habil. Clemens Jäger (Foto: FOM).
Prof. Dr. Zsuzsanna Szelés und Professor Dr. Dr. habil. Clemens Jäger (Foto: FOM).

„Unsere Partnerhochschulen sind das Rückgrat unseres Erfolges. Daher ist ein regelmäßiger, vor allem persönlicher Austausch enorm wichtig. Wir freuen uns, dass dies nun wieder möglich ist“, erklärt Prof. Dr. Dr. habil. Clemens Jäger.

Mit dieser Mission besuchten er und Kristina Kovacic die ungarische University of Sopron. Anlass war der offizielle Amtseintritt der neuen Dekanin der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Zsuzsanna Szelés. Im Fokus der Gespräche stand die langjährige, erfolgreiche Kooperation in Bezug auf die beliebten Auslandsprogramme für Bachelor- und Master Studierende: Das Sommer-Studium Sopron. Bachelor-Studierende absolvieren deutschsprachige Module in sechs Wochen, (u. a. „Verhandlungskompetenz“, „Angewandtes Controlling“ und „Krisen- und Turnaround Management“), in denen sie sich fachlich weiterbilden können. Für Master-Studierende steht innerhalb von zwei Wochen Projektmanagement und Verhandlungstechniken auf dem Lehrplan. Bei den Gesprächen wurde aber nicht nur Altbewährtes verfestigt, sondern auch ein Blick in die Zukunft gewagt und über ein gemeinsames Promotionsprogramm gesprochen.

20.10.2021 | Essen

Weitere Fragen zur Kooperation mit der University of Sopron beantwortet gerne Kristina Kovacic (kristina.kovacic@fom.de | 0201-81004321).