• FOM
  • 2021
  • Februar
  • FOM Studierende entwickeln crossmediale Kampagne für das Produkt „Junge Vereinte“ der Vereinte Volksbank eG

Von der Zielgruppe an die Zielgruppe: Kommunikation mit der „Generation Y“

FOM Studierende entwickeln crossmediale Kampagne für das Produkt „Junge Vereinte“ der Vereinte Volksbank eG

Guerilla Marketing, Influencer, Social Media: Für die Analyse bisheriger Maßnahmen und zur Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Ansprache der Millennials setzt die Vereinte Volksbank eG auf das „Insiderwissen“ aus der Zielgruppe. Studierende des Bachelor-Studiengangs „Marketing & digitale Medien“ der FOM Hochschule in Essen erarbeiteten innerhalb eines Semesters innovative Marken- und Kommunikationskonzepte für das Produkt „Junge Vereinte“. Das Ergebnis: überzeugende Präsentationen und maßgeschneiderte Konzepte. 

17.02.2021 | Essen und Virtuell

Innovative Denkanstöße und neue Kommunikationswege

Zu Beginn des Semesters stellten Marc Weber, Bereichsleiter Privatkunden der Volksbank eG, Caroline Wittenberg, Regionalmarktleiterin Privatkunden, sowie Julian Grömping, Berater „Junge Vereinte“ und Testimonial der Kampagne, den Finanzdienstleister und das neue Produkt vor und „brieften“ die Studierenden der FOM. Während des Semesters arbeiteten die Studierenden an der Aufgabenstellung und diskutierten Lösungsvorschläge. Die Ergebnisse, die die Kommilitonen in drei Gruppen erarbeiteten, präsentierten sie im Rahmen einer Online-Veranstaltung vor zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Vereinte Volksbank eG. Dabei analysierten die berufsbegleitend Studierenden u.a. die Anforderungen der Zielgruppe an Finanzprodukte und deren Kommunikation, erarbeiteten Vorschläge für den Markenauftritt und einen Slogan, klassische Kommunikation sowie Social Media Maßnahmen. Stellvertretend für die Vereinte Volksbank eG lobte Marc Weber, der selbst Absolvent der FOM ist, die überzeugenden Präsentationen und die innovativen und maßgeschneiderten Konzepte, die aufzeigen, wie intensiv sich die Studierenden mit der Thematik auseinandergesetzt haben.

Transfer von der Theorie in die Praxis

FOM Studentin Alina Fockenberg empfand das Studienprojekt als eine aufregende Herausforderung: „Wir konnten im Team und im Wettbewerb mit den anderen Gruppen, anhand einer realen Marke theoretisches Fachwissen direkt in konkrete Handlungsempfehlungen umsetzen und mit dem Kunden intensiv diskutieren. Solche Projekte prägen unsere Studienzeit und sind enorm wichtig und hilfreich für unser Berufsleben.“ FOM Professor Dr. Jörg Erpenbach, der die Studierenden bei diesem Projekt begleitete, betonte, dass die Zusammenarbeit zwischen der Vereinte Volksbank eG und der FOM ein gutes Beispiel für die Verzahnung von Theorie und Praxis sei sowie für den fortwährenden Austausch zwischen der Hochschule und ihren Alumni stehe.

V.l.n.r.: Marc Weber, Bereichsleiter Privatkunden der Volksbank eG, und FOM Dozent Prof. Dr. Jörg Erpenbach (Foto: FOM)

Die Vereinte Volksbank ist seit über 120 Jahren die genossenschaftliche Bank der Menschen und Unternehmen in Dorsten, Kirchhellen und Bottrop. Durch ihr partnerschaftliches Verhältnis zu ihren über 60.000 Kundinnen und Kunden hat sie sich zu einem führenden Unternehmen in der Region entwickelt. Die Vereinte Volksbank versteht sich als innovative Akteurin sowohl in der Region und als auch im Netzwerk der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe.