• FOM
  • 2020
  • Juni
  • Vereinbarung unterzeichnet: FOM Hochschule und Katholische Fachschule für Sozialpädagogik kooperieren

Vereinbarung unterzeichnet

FOM Hochschule und Katholische Fachschule für Sozialpädagogik kooperieren

30.06.2020 | Saarbrücken

Die Katholische Fachschule für Sozialpädagogik Saarbrücken (KFS) und die FOM Hochschule bieten ab sofort ein ausbildungsintegriertes Studium an. Die Kooperation ermöglicht jungen Menschen, zwei Interessen miteinander zu verbinden: eine praxisorientierte Ausbildung an der KFS – in den Arbeitsfeldern Hilfen zur Erziehung sowie der sozialpädagogischen Arbeit an Ganztagsschulen – und parallel ein berufsbegleitendes wissenschaftliches Studium am FOM Hochschulzentrum Saarbrücken. Neben der Qualifikation einer staatlich anerkannten Erzieherin / eines staatlich anerkannten Erziehers können Interessierte den akademischen Titel „Bachelor of Arts“ und die staatliche Anerkennung in Sozialarbeit / Sozialpädagogik erlangen. Die KFS und die FOM Hochschule wollen darüber hinaus in Bezug auf gemeinsame Projekte im Sozialraum kooperieren.

Auch der Saarländische Rundfunk hat über die Kooperation berichtet. Hier geht's zum Beitrag.

 

„Das ausbildungsintegrierte Studium mit dem Abschluss ‚Bachelor of Arts – Soziale Arbeit mit staatl. Anerkennung‘ bietet Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, Leitungspositionen zu übernehmen sowie ein fachliches Master-Studium anzuschließen“, so Hartmut Sebastian, Geschäftsleiter des FOM Hochschulzentrums Saarbrücken. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Start der neu geschlossenen Kooperation verwies FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner auf die Entstehung der FOM Hochschule im engen Kontext beruflicher Erfordernisse. KFS-Geschäftsführerin Mechthild Denzer betonte, dass die Studierenden ihr neues Wissen aus den Vorlesungen unmittelbar im Berufsalltag anwenden können – gleichzeitig aber auch berufliche Problemstellungen mit ins Hochschulstudium und in die Fachschule einbringen werden, um mit modernen, wissenschaftlich fundierten Methoden exemplarische Lösungsansätze zu erarbeiten. Alexandra Heinen, Leiterin des Landesjugendamtes, lobte die wachsende Vielfalt an Ausbildungswegen im Saarland. Auch Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche – ebenfalls zu Gast – begrüßte den innovativen Ansatz, den die beiden Kooperationspartner nun realisieren.

FOM Hochschulzentrum Saarbrücken
Das FOM Hochschulzentrum Saarbrücken in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer. (Foto: FOM)

Seit über 50 Jahren bildet die KFS Erzieherinnen und Erzieher in Saarbrücken aus; seit fast 20 Jahren geschieht dies in katholischer Trägerschaft der großen Jugendhilfeeinrichtungen des Saarlandes (cts Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH, Marienhaus Holding, Pallottiner Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH). 

Die FOM – mit aktuell rund 55.000 Studierenden größte private Hochschule Deutschlands – hat sich bereits seit ihrer Gründung vor über 25 Jahren auf das praxisorientierte, berufsbegleitende Studium spezialisiert. Berufstätige und Auszubildende können sich an der FOM im Rahmen eines Präsenzstudiums abends und samstags fundiertes akademisches Wissen aneignen und einen staatlich anerkannten Bachelor- oder Master-Hochschulabschluss erreichen – ohne ihre berufliche Tätigkeit zu unterbrechen.