• FOM
  • 2020
  • Januar
  • Neusser FOM und Erzbischöfliches Berufskolleg kooperieren: Schüler bei Studien- und Berufswahl unterstützen

Schüler bei Studien- und Berufswahl unterstützen

Neusser FOM und Erzbischöfliches Berufskolleg kooperieren

21.01.2020 | Neuss

Orientierung, Beratung und Perspektiven für junge Menschen nach der Schulzeit: Schülerinnen und Schüler sowie Absolventen des Erzbischöflichen Berufskollegs (EBK) in Neuss profitieren ab sofort von einer Kooperation des EBK mit der FOM Hochschule. „In Deutschland gibt es immer mehr Studienmöglichkeiten“, so Schulleiterin Gerda Maria Himmels. „Mit der FOM Hochschule haben wir nun einen weiteren erfahrenen Partner an unserer Seite, um gemeinsam unseren Schülern eine entsprechende Orientierung für den Start ins Berufsleben zu bieten.“

Probevorlesungen & „Rent a prof“

„Wir beraten die Schüler des Berufskollegs bei Fragen rund um Studienmöglichkeiten und berufliche Perspektiven“, so Rebecca Wanzl, Geschäftsleiterin des Neusser FOM Hochschulzentrums. In Informationsveranstaltungen und Probevorlesungen können sie sich außerdem einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie sich Studieren anfühlt – im Februar 2020 wird im Rahmen der Kooperation das erste Mal Hörsaal-Luft am neu bezogenen Hochschulzentrum in der Stresemannallee geschnuppert. „Zusätzlich entsenden wir bei Bedarf auch unsere Professoren für Vorträge ins EBK oder bringen uns mit Bewerbungstrainings ein“, so Wanzl.

Wie wichtig konkrete Informationen über Studien- und Berufswege für Schulabgänger sind, betont auch FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner: „Junge Menschen begegnen im Internet und in den sozialen Medien zwar einer Fülle an Informationen, können die Bedarfe der Wirtschaft wie auch eigene berufliche Chancen oft jedoch gar nicht einschätzen. Hier wird es zunehmend wichtig, ihnen Orientierung und Perspektiven zu bieten, denn Bildung ist nun mal ein entscheidender Faktor für das gesamte Berufsleben.“ In Neuss stünden beispielsweise zukunftsorientierte FOM Bachelor-Studiengänge wie „Gesundheits- und Sozialmanagement“, „Gesundheitspsychologie & Medizinpädagogik“ sowie „Soziale Arbeit“ zur Verfügung, ergänzt Geschäftsleiterin Wanzl. Der Vorteil eines dualen Studiums sei der große Anteil an Praxiserfahrung während des Studiums, der auch das Verständnis wissenschaftlicher Grundlagen erleichtere.

V.l.n.r. FOM Studienberaterin Lisa Engels, FOM Geschäftsleiterin Rebecca Wanzl, EBK Schulleiterin Gerda Himmels und Jasmin Schroers, Lehrerin am EBK (Foto: FOM)

Berufliche Zukunft in der Region

Das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss (EBK) mit seiner Abteilung Marienberg (Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung) und der Abteilung Marienhaus (Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswesen) ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in Trägerschaft des Erzbistums Köln. Das EBK Neuss bietet ausschließlich schulische Bildungsgänge in Vollzeit an, die zur Fachoberschulreife, Fachhochschulreife und der Allgemeinen Hochschulreife führen. Schulleiterin Gerda Maria Himmels: „Wir möchten unsere Schüler gut auf die Zukunft vorbereiten. Dazu gehört auch, dass wir mit regionalen Partnern zusammenarbeiten und auf die Möglichkeiten des Studiums vor Ort hier in Neuss aufmerksam machen.“ Vielen Absolventen sei gar nicht bewusst, dass sie auch in der Region neben dem Beruf oder der Ausbildung studieren könnten.