• FOM
  • 2020
  • Januar
  • FOM Hochschule in Hamburg vertieft Kooperation mit QSC AG

Theorie und IT-Praxis: 22 duale Studienplätze

FOM Hochschule in Hamburg vertieft Kooperation mit QSC AG

28.01.2020 | Hamburg

Ausbildung in der IT-Branche und Bachelor-Abschluss in einem Rutsch: Diese Chance bieten die FOM Hochschule in Hamburg und ihr Kooperationspartner QSC in diesem Jahr insgesamt 22 jungen (Fach-)Abiturienten. Damit weiten die Partner ihre seit 2019 bestehende Zusammenarbeit erheblich aus. Die Initiative geht auf die QSC-Ausbildungsleiterin Ronja Frederike Rann zurück, die selbst berufsbegleitend an der Hamburger FOM studiert.

Die QSC AG hat sich auf Digitalisierungsprodukte und IT-Dienstleistungen für den Mittelstand spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt an zehn Standorten in Deutschland rund 900 Mitarbeiter. In Hamburg als größtem Standort hat für QSC das Gewinnen neuer Nachwuchskräfte einen besonders hohen Stellenwert. Ausbildungsleiterin Ronja Frederike Rann machte sich für das neue Konzept stark, bei dem die dual Studierenden neben dem „Training on the Job“ bei QSC an der Hamburger FOM „Wirtschaftsinformatik“ (B.Sc) oder „Informatik“ (B.Sc), die kaufmännischen Azubis „Business Administration“ (B.A.) studieren. „Mit dem Dualen Studium in unserem Unternehmen und an der FOM haben Auszubildende die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit akademischem Wissen zu verknüpfen und sich so bestmöglich für ihre berufliche Zukunft zu qualifizieren“, erklärt die 24-Jährige, die ebenfalls am FOM Hochschulzentrum in der Schäferkampsallee studiert. 

Ronja Frederike Rann kam 2017 in das Unternehmen am Grasweg, zunächst als Teilzeitkraft in der Personalabteilung. Neben dem Job verwirklichte die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau ihren Studienwunsch: An der FOM schrieb sie sich für „Business Administration“ (B.A.) im Tagesmodell ein und studierte zunächst an zwei Wochentagen. Seit sie im Sommer 2019 eine Vollzeit-Stelle übernahm, sitzt sie nach Feierabend im Hörsaal. „Der Wechsel vom Tages- zum Abend-Studium hat reibungslos geklappt, und ich bin sehr zufrieden mit meinem Studium, vor allem mit der Verknüpfung von Theorie und Praxis. Man merkt den Professoren und Dozenten an, dass sie selbst aus der Wirtschaft kommen und nicht seit Jahrzehnten den gleichen Stoff aus Lehrbüchern vermitteln.“ 

FOM Hochschulzentrum Hamburg
Die QSC AG ermöglicht 22 zukünftigen Nachwuchskräften ein Duales Studium an der Hamburger FOM. (Foto: Tom Schulte / FOM).

Die FOM ist als Hochschule für Berufstätige nah am Puls der Wirtschaft. Auch der Austausch mit zahlreichen Unternehmen trägt dazu bei, dass die Hochschule veränderte Kompetenzanforderungen rasch aufnehmen und darauf in ihren Studienangeboten reagieren kann. „Wir sehen es als unsere Aufgabe an, regionale Unternehmen zu unterstützen, indem wir junge Leute bedarfsgerecht akademisch qualifizieren – und zwar dort, wo sie gebraucht werden“, sagt Dr. Sabine Quirrenbach, Gesamt-Geschäftsleiterin des Hamburger FOM Hochschulzentrums. „Dass sich die QSC AG dafür entschieden hat, ihren Azubis ein Duales Studium bei uns zu ermöglichen und die Studiengebühren übernimmt, freut uns ganz besonders.“