• FOM
  • 2020
  • Januar
  • Bremer FOM macht Schüler fit für den Gründerpreis

Workshop-Tag im Hochschulzentrum:

Bremer FOM macht Schüler fit für den Gründerpreis

28.01.2020 | Bremen

Was es für die eigene Unternehmensgründung braucht? Natürlich eine clevere Idee! Doch wen möchte ich mit meinem Produkt oder meiner Dienstleistung erreichen? Was gehört in einen Businessplan? Und wie sieht es mit der Finanzierung aus? Ende Januar waren Oberstufenschüler des Beruflichen Gymnasiums - Schulzentrum Grenzstraße im Bremer FOM Hochschulzentrum zu Gast, um sich intensiv mit dem Thema Geschäftsidee zu befassen. Die FOM unterstützt sie dabei, sich bestmöglich auf den Wettbewerb „Deutscher Gründerpreis für Schüler“ (DGPS) vorzubereiten. 

Der DGPS ist das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche. Auch Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums - Schulzentrum Grenzstraße nehmen am diesjährigen Wettbewerb teil. Dr. Marc Förster, Geschäftsleiter der FOM in Bremen: „Die Teilnehmer müssen in einer viermonatigen Spielphase verschiedene Aufgaben bewältigen – im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung eines eigenen Geschäftsmodells. Wir möchten den Schülern das passende Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie ihre Geschäftsideen systematisch in ein Konzept bringen und auf Plausibilität prüfen können.“ 

FOM Dozent Steffen Wienberg, der jahrelange Erfahrung als Berater für Unternehmensstrategie, Marketing und Innovation mitbringt, brachte den Gymnasiasten das Tool „Business Model Canvas“ näher, anschließend ging es in Kleingruppen an die Visualisierung der Gründungsideen. Nach einer zweistündigen Arbeitsphase stellten die Teams in Kurzvorträgen ihre Ergebnisse vor. „Unsere potenziellen Junggründer haben sich gut geschlagen – sie mussten aber auch feststellen, dass es noch an einigen Stellen hakt. Alle Fragen im Blick zu behalten und kluge Lösungen zu entwickeln, ist nämlich schwieriger als gedacht“, so Dr. Marc Förster. Im April besuchen die Schülerinnen und Schüler ein weiteres Mal das Hochschulzentrum – dann präsentieren sie einer „FOM Fachjury“ ihre weiter ausgearbeiteten Gründungskonzepte. 

Workshop-Tag im FOM Hochschulzentrum
Beim Workshop-Tag im FOM Hochschulzentrum arbeiteten die Schülerinnen und Schüler eigene Gründungsideen aus. (Foto: FOM)

Beim internetbasierten Wettbewerb Deutscher Gründerpreis für Schüler (DGPS) entwickeln Schülerteams (ab Klasse 9) fiktive Unternehmensideen – inklusive Businessplan und Marketingstrategie. Die zehn besten Gründungskonzepte werden im Rahmen einer bundesweiten Siegerehrung in Hamburg ausgezeichnet, das Siegerteam nimmt zusätzlich an der Gala-Verleihung des Deutschen Gründerpreises in Berlin teil. Ziel des DGPS ist es, junge Menschen fürs Gründen zu begeistern und ihnen Mut zu einer zukünftigen Selbstständigkeit zu machen.