• FOM
  • 2019
  • November
  • Wahl-Berliner Sören liebt die neue Heimat: Endlich angekommen im Job und in Berlin

Wahl-Berliner Sören liebt die neue Heimat

Endlich angekommen im Job und in Berlin

Sören ist glücklich. Eigentlich wollte er Pilot werden – mit 19 Jahren war das sein Traum. Aber manchmal kommt doch alles anders: Heute arbeitet Sören als Product Owner bei der Online-Lernplattform sofatutor im angesagten Berliner Bezirk Friedrichshain – und fühlt sich angekommen. „Das ist die Social Bubble, die ich gesucht habe“, bestätigt er.

07.11.2019 | Berlin

Mit seinen 31 Jahren hat Sören schon Vieles ausprobiert und unterschiedliche berufliche Chancen genutzt, dennoch taucht in seinem Lebenslauf wiederholt ein Themenfeld auf: „Information Technology“ zieht sich durch alle berufliche Stationen. Mit 19 macht Sören von Sebelin eine Ausbildung im Bereich audiovisuelle Medien, arbeitet dann bei einem Spielehersteller. Hier ist er an der Entwicklung von Deutschlands erfolgreichstem Online Game „Goodgame Empire“ beteiligt. „Darauf bin ich ziemlich stolz“, freut er sich noch heute.

Trotzdem wurde ihm in dieser Zeit klar, dass, wenn er sich weiterentwickeln möchte, die Ausbildung nicht die letzte Bildungsstation auf seiner Karriereleiter gewesen sein darf. Sören fasste den Entschluss zu studieren und wurde schnell auf das berufsbegleitende Studienangebot der FOM Hochschule aufmerksam, denn er wollte seinen Job beim Gaming-Produzenten nicht aufgeben. Der Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ an der FOM sollte es sein. „Ich habe sehr viel gelernt, was ich heute noch im Job anwenden kann.“

Soeren von Sebelin Sofatutor FOM
Soeren von Sebellin Sofatutor Berlin FOM
Sören fühlt sich angekommen beim neuen Arbeitgeber und in der neuen Heimat Berlin (Fotos: privat)

Mit dem Bachelor der FOM in der Tasche veränderten sich seine beruflichen Ansprüche: „Smart Home“, „Internet of Things“ und „Industrie 4.0“ - Themen, die er sich auch für seinen beruflichen Alltag wünschte. Sein Interessensgebiet führte ihn zu seinem Job als Technischer Produktmanager bei einem Telekommunikationsunternehmen in Karlsruhe. „Zu dieser Zeit war das genau richtig. Ich wollte IT machen, aber nicht programmieren.

Mit Freunden gründete er zu dieser Zeit die „CraftCode Crew“, bestehend aus IT-lern, Programmierern, Informatikinteressierten. Ihr gemeinsames Projekt mit Startup-Flair: ein TechBlog. Und die Teilnahme an verschiedenen Hackathons. Bei einem gewinnt die Crew einen Startup-Workshop in Kreuzberg. Der dynamische Spirit der Stadt gefiel Sören von Sebelin sofort - kein ganzes Jahr später lebt und arbeitet er in Berlin bei Sofatutor. Das Unternehmen bietet Schülern in ganz Deutschland schon seit über zehn Jahren ein Stück Lernen 4.0. Statt Nachhilfe gibt es Videos, Online-Übungen und einen Hausaufgabenchat.

Als Product Owner hat Sören hier nicht nur die Aufgabe, das Scrum-Team zu organisieren, sondern auch den Wert des Produktes für den Kunden herauszufinden. Datenanalyse und Business Development hat er schon während seines Studiums an der FOM Hochschule gelernt. Neben dem technischen und prozessualen Verständnis als ‚CEO des Produkts‘ spricht er auch mit Stakeholdern und setzt Ressourcen gezielt ein. „Ich bin glücklich, dass ich mich in meinen Job voll einbringen kann und fühle mich endlich angekommen.“