• FOM
  • 2019
  • Juli
  • Neue Kooperation mit dem Hans-Böckler-Berufskolleg Oberhausen: Eine Ausbildung, zwei Abschlüsse, drei Lernorte

Neue Kooperation mit dem Hans-Böckler-Berufskolleg Oberhausen

Eine Ausbildung, zwei Abschlüsse, drei Lernorte

Betrieb, Hochschule, Berufsschule: Die FOM Hochschule in Duisburg hat eine neue Kooperation mit dem Hans-Böckler-Berufskolleg (HBBK) in Oberhausen geschlossen. Erstmals wird in Zusammenarbeit ein neues Konzept des ausbildungsintegrierenden Studiums für Berufsschüler angeboten, die einen Abschluss im Gesundheitswesen anstreben.

04.07.2019 | Duisburg

Das Angebot des dualen Studiums bietet Berufsschülern die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Kaufmann/ zur Kauffrau im Gesundheitswesen mit akademischem Know-How zu verbinden und ermöglicht eine praxisorientierte Verzahnung der drei Lernorte Betrieb, Hochschule und Berufsschule bis hin zum angestrebten akademischen Abschluss. Die Kooperation basiert auf einer Integration von Fachmodulen des Bachelor-Studiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement der FOM in den Unterricht des HBBK. Darüber hinaus werden die studienrelevanten Prüfungen unter Berücksichtigung der Vorgaben der FOM von den Lehrkräften des HBBK gestellt und korrigiert. Diese Leistungen sind dann auf das Studium anrechenbar (Credit Points).

Beste Chancen in der Gesundheitswirtschaft

Der Trend zu akademischen Abschlüssen ist in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft verstärkt zu beobachten. „Für die Berufsschüler gibt es ein im Detail aufeinander abgestimmtes Unterrichtskonzept, das dabei unterstützt, Nachwuchskräfte von morgen frühzeitig zu entwickeln und so auch eine langfristige und nachhaltige Stärkung der Gesundheitswirtschaft in Duisburg zu erzielen“, so Sandra Seidler, Geschäftsleiterin der FOM Duisburg. „Es entfallen für die Auszubildenden Mehrfachprüfungen, da eine Anrechnung der am HBBK erbrachten Leistungen erfolgt, was zugleich den qualitativ hochwertigen Berufsschulunterricht unterstreicht“, betont David Fischer, Schulleiter des Hans-Böckler-Berufskollegs.

Das Hans-Böckler-Berufskolleg ist eine öffentliche berufsbildende Schule in Oberhausen, die neben der Vermittlung fachlicher Kompetenzen bei allen Ausbildungsberufen in Wirtschaft und Verwaltung großen Wert auf die soziale und persönliche Weiterentwicklung legt, sodass über den Unterricht hinaus auch sportliche, kulturelle und internationale Projekte durchgeführt werden.

V.l.n.r.: Carsten Müller, Kommissarische Abteilungsleitung Gesundheitsberufe, David Fischer, Schulleiter des Hans-Böckler-Berufskollegs, Sandra Seidler, Geschäftsleiterin der FOM Duisburg, Marina Nickel, Stellvertretende Geschäftsleiterin der FOM Duisburg (Fotos: Sabrina Lenzen/HBBK)