• FOM
  • 2019
  • April
  • Internationale Impulse für Job und Studium

Für ein paar Wochen im Ausland studieren

Internationale Impulse für Job und Studium

24.04.2019 | Hamburg

Wer neben dem Beruf studiert, hat meist keine Zeit für ein Auslandssemester. Die FOM Hochschule bietet daher in Kooperation mit ausländischen Hochschulen Kurzprogramme von bis zu vier Wochen an. Rebecca Maeder (27) hat diese Chance genutzt und zwei Wochen an der University of Cape Town in Südafrika verbracht.

Die 27-Jährige arbeitet für eine große Reederei in Hamburg. Als gelernte Schiffskauffrau hat sie viel mit dem Fahrtgebiet Afrika zu tun. Die Möglichkeit, im dritten Semester mit der FOM auf die Summer Conference in Kapstadt zu reisen, begeisterte sie deshalb sofort: „Ich war vorher nie in Afrika, und die Studienmodule passten gut zu meinem Job. Außerdem wollte ich mein Englisch vertiefen.“ Auch ihr Arbeitgeber fand ihr Vorhaben spannend.

In Kapstadt studierte die gebürtige Hamburgerin bei Professoren der University of Cape Town die Module „Wirtschaft in Afrika“ und „Personal Leadership“. Am Wochenende blieb der Studentin und ihren Kommilitonen von anderen FOM Hochschulzentren Zeit für Ausflüge auf die traditionellen Märkte, an die Strände und in die Umgebung der attraktiven Metropole. „Die Stadt, die Menschen und die Kultur in Südafrika – das alles hat uns sehr geflashed“, sagt die FOM Absolventin, die seit Januar 2019 ihren Master of Science in Marketing & Communication in der Tasche hat.

Die ein- bis vierwöchigen Programme des International Office der FOM bieten neben Auslandserfahrungen und einem spannenden Blick über den Tellerrand die Gelegenheit, das Studium zu beschleunigen: Wer die Abschlussprüfung der Auslands-Module besteht, kann sie sich an der Hochschule anrechnen lassen, sofern er oder sie noch keinen Fehlversuch im jeweiligen Prüfungsmodul hatte. Auch Rebecca Maeder nahm zwei abgeschlossene Module mit nach Hause. Seit 2019 hat die FOM diese Möglichkeit ausgeweitet. Für jeden FOM Studiengang wurden im sogenannten „International Track“ Module festgelegt, die durch Auslandsmodule ersetzt werden können.

Kapstadt zählt neben Sydney und amerikanischen Städten wie Atlanta, New York und San Diego zu den beliebtesten Programmen. Auch europäische Ziele sind unter den jeweils zwölf Angeboten für Bachelor- und Master-Studierende. So startet im Juni erstmals eine Master-Gruppe ins isländische Bifröst. Die Teilnahme an den Kurzprogrammen ist auch FOM-Externen möglich.

Ihren eigenen Studierenden ermöglicht die FOM zudem ein Auslandssemester an Partner-Hochschulen in Murcia/Spanien und Cardiff/Wales. Eine besondere Chance bietet das EU-Programm Erasmus+, das ein Auslandsstudium mit einem Stipendium unterstützt. Die Stipendiaten zahlen keine Studiengebühren und erhalten ein Erasmus-Taschengeld. Wer sich bewirbt, reicht Studien-Noten und ein Motivationsschreiben ein.

„Die Stadt, die Menschen und die Kultur in Südafrika – das alles hat uns sehr geflashed“, sagt die FOM Absolventin (Foto: Privat)
„Die Stadt, die Menschen und die Kultur in Südafrika – das alles hat uns sehr geflashed“, sagt die FOM Absolventin (Foto: Privat)

Info-Termin „International Evening“:
Montag, 13. Mai 2019, 17 Uhr
Ort: FOM Hochschulzentrum Hamburg, Schäferkampsallee 16a


Infos zur Summer Conference Cape Town gibt es beim nächsten Webinar

Kostenloses Info-Webinar

Kostenloses Info-Webinar

24. Juni 2019 um 17:00 Uhr
» Jetzt anmelden

20. August 2019 um 17:00 Uhr
» Jetzt anmelden