• FOM
  • 2017
  • November
  • Weihnachtsumfrage 2017: Dortmunder geben für Geschenke rund 470 Euro aus – deutlich mehr als im vergangenen Jahr // Freie Zeit ein hohes Gut
17.11.2017 | Dortmund

Weihnachtsumfrage 2017

Dortmunder geben für Geschenke rund 470 Euro aus – deutlich mehr als im vergangenen Jahr // Freie Zeit ein hohes Gut

Die Dortmunder geben in diesem Winter mehr Geld für Weihnachtsgeschenke aus als im vergangenen Jahr. 470 Euro investiert jeder Dortmunder durchschnittlich, 428 Euro waren es vor dem Weihnachtsfest 2016. Außerdem zeigt die aktuelle Umfrage der FOM Hochschule, dass die mehr als 1500 befragten Dortmunder Bürger 2017 mehr Geld für Geschenke ausgeben als der Bundesdurchschnitt (465 Euro). Doch trotz aller Ausgaben für Geschenke: Bei der Frage, worüber sich die Dortmunder zum Fest am meisten freuen würden, wenn sie sich ein Geschenk aussuchen dürften, antworten rund 60 Prozent: über frei gestaltbare Zeit.

Anfang Dezember startet in Dortmund der große Run auf die Weihnachtsgeschenke. Dabei sind sich die Frauen deutlich eher im Klaren darüber, was sie kaufen. Männer lassen sich Zeit mit dem Geschenkekauf: Mehr als 33 Prozent kaufen die Geschenke erst in der letzten Woche vor Heiligabend, fast zehn Prozent sogar erst am 23. Dezember. Männer geben mit rund 490 Euro mehr Geld aus als Frauen (knapp 450 Euro).   

Spitzenreiter der beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind bei den Dortmundern Geschenkgutscheine sowie Kosmetik- und Körperpflege-Artikel (je 49 Prozent), gefolgt von Uhren und Schmuck mit 44 Prozent. Danach folgen Bücher sowie Tickets für Kultur- oder Theaterveranstaltungen.   

Wichtig für den Kaufentscheid sind für 61 Prozent der Befragten persönliche Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Immerhin 54 Prozent informieren sich im Internet über mögliche Produkte. Das direkte Gespräch und die Beratung im Fachgeschäft favorisieren 46 Prozent der in Dortmund Befragten.

Worauf achten Dortmunder besonders, wenn sie Weihnachtsgeschenke kaufen? Für 69 Prozent sind Beratung, Service und Umtauschmöglichkeiten enorm wichtig, 61 Prozent achten außerdem auf Schnäppchen und Rabattaktionen. Festliche Stimmung und Weihnachtsatmosphäre spielen beim Einkauf immerhin noch bei 40 Prozent der Befragten eine wichtige Rolle.

Die Umfrage führte die FOM Hochschule in Dortmund zwischen dem 15. September und 31. Oktober 2017 durch. Gefragt wurden 1.555 Dortmunder Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren in persönlichen „Face-to-Face“-Interviews. Die Ergebnisse in der Übersicht: https://www.fom.de/uploads/forschungsprojekte/downloads/Weihnachtsumfrage_2017_Dortmund.pdf