• FOM
  • 2017
  • Juli
  • Siegener FOM Studierende beschäftigen sich mit Elektromobilität
12.07.2017 | Siegen

Praxisnahes Studienprojekt

Siegener FOM Studierende beschäftigen sich mit Elektromobilität

Rund 40 Studierende der FOM Hochschule in Siegen beschäftigen sich im Rahmen eines Praxisprojektes mit Fragen rund um elektronische Fahrzeug- und Antriebskonzepte. Konkret beleuchten die Teilnehmenden unterschiedlicher Studiengänge das Thema „E-Mobilität“ aus technischer, politischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Sicht. Oualid Ibanayaden von der BMW AG und Dozent an der FOM Hochschule, gab den Studierenden Einblicke aus seiner betrieblichen Praxis.

„Das Siegerland ist ein wichtiger Standort für die Automobilindustrie, da dort zahlreiche Zulieferer beheimatet sind“, so der Siegener FOM Geschäftsleiter Thomas Scheicher. „Mit dem praxisnahen Studienprojekt sensibilisieren wir Arbeitnehmer aus der Branche für die Herausforderungen des bevorstehenden Technologiewandels in den kommenden Jahren.“

Für die Studierenden aus Siegen und der Region, die sich im sechsten Semester befinden, ist dies nun die Phase des Studiums, in der sie ihr bislang erworbenes Know-how konkret und unmittelbar anwenden können. Seit Semesterbeginn erarbeiten sie das Thema „Elektromobilität“ mit Prof. Dr. Thomas Heupel, wissenschaftlicher Studienleiter der FOM Siegen und Prorektor Forschung an der FOM Hochschule: „In den vorausgegangenen Semestern haben unsere Studierenden umfangreiches betriebswirtschaftliches Wissen und volkswirtschaftliche Kenntnisse angesammelt. Nun wird dies auf eine interdisziplinäre Fragestellung angewandt.“

Die Studierenden durften den BMW i8 sogar Probe fahren (Foto: FOM)
Die Studierenden durften den BMW i8 sogar Probe fahren (Foto: FOM)

Zum Semesterabschluss haben die Studierende die Möglichkeit bekommen den BMW i8 live zu erleben. In diesem Zusammenhang haben die Studierenden die Digitalisierung und Elektrifizierung im Automobilsegement der Zunkunft bereits in der Gegenwart erfahren. Neben Posterpräsentationen und Power-Point-Vorträgen während des Semesters müssen die Studierenden zum Abschluss der Prüfungsleistung eine Seminararbeit anfertigen.

Dass Elektromobilität ein zentrales Thema für die Automobilindustrie ist, hat die FOM längst erkannt: „In Deutschland ist jeder siebte Arbeitsplatz in der Automobilindustrie angesiedelt. Die FOM Hochschule plant deshalb auch perspektivisch ein KompetenzCentrum in diesem Bereich zu gründen. So können Impulse aus der Forschung direkt in die Lehre und Wirtschaft fließen sowie umgekehrt“, so Prof. Dr. Thomas Heupel.