• FOM
  • 2012
  • März
  • Dialogtag zu Corporate Social Responsibility: FOM Hochschule empfing Delegation aus Pittsburgh
06.03.2012 | Düsseldorf

US-amerikanischer Besuch an der FOM Hochschule: Professoren und Studierende der Duquesne University Pittsburgh waren Ende Februar zu Gast am Studienzentrum Düsseldorf. Gemeinsam mit Experten der FOM und Wirtschaftsvertretern diskutierten sie das Thema Corporate Social Responsibility (CSR). Besonderer Schwerpunkt waren die europäischen und amerikanischen Perspektiven auf Handlungsfelder und Lösungsansätze in diesem wichtigen Managementfeld. Zudem erhielten die Gäste Einblicke in das Erfolgsmodell „Studieren neben dem Beruf“ sowie die Rolle der CSR in den Studienprogrammen der FOM Hochschule.

Professor Dr. Stefan Heinemann, Prorektor für Kooperationen und Nachhaltigkeitsbeauftragter der FOM, freute sich über den fruchtbaren Austausch: „Die FOM Hochschule setzt seit langem internationale Akzente durch Kooperationen mit Hochschulen aus aller Welt: Unsere Studierenden haben zum Beispiel im Rahmen von Summer Schools die Möglichkeit, ausländische Hochschulen zu besuchen. Der persönliche Dialog mit internationalen Wissenschaftlern und Studierenden vor Ort in Deutschland eröffnet ihnen weitere spannende Perspektiven.“

Professor Thomas Nist, Director Graduate Programs und Donahue Chair in Investment Management an der Duquesne University, hob die gemeinsamen Wurzeln hervor. Die Wirtschaftsregion Pittsburgh habe eine lange deutschgeprägte Tradition. Zudem sei auch die DUQ eine private Universität, die 1878 als Katholisches College gegründet wurde und inzwischen mit über 10.000 Studierenden aus über 80 Nationen zu den besten zehn Prozent der amerikanischen Universitäten zähle.

Die Diskussion zum Thema Corporate Social Responsibility eröffnete Professorin Dr. Linda O’Riordan mit einem Fachvortrag über CSR-Management-Perspektiven. „CSR-Management ist weit mehr als der Umgang mit Kosten“, betonte die FOM-Forscherin. „Es ist der Umgang mit zukünftigen Geschäftschancen." Im Anschluss trat mit Volker Seemann M.A. ein Betreuer für das Sparkassen Eigenanlagegeschäft bei der WestLB vor das Auditorium. Sein Thema: CSR und Sustainability im Finanzbereich. Dabei thematisierte er die Komplexität der regulatorischen Rahmenbedingungen sowie der freiwillig auferlegten Prinzipien und gewährte einen Blick hinter die Kulissen der Produktentwicklung unter den Vorzeichen nachhaltiger Strategien.

Die US-amerikanischen Studierenden waren übrigens begeistert von der FOM. „High Performance, low Fees“, fasste eine Teilnehmerin ihre Eindrücke zusammen.

Die Experten der FOM Hochschule mit den Professoren und Studierenden aus den USA
Die Experten der FOM Hochschule mit den Professoren und Studierenden aus den USA