• FOM
  • 2021
  • Juni
  • Der Master-Plan für die eigene berufliche Zukunft

Berufsbegleitend an der FOM Hochschule in Kassel studieren

Der Master-Plan für die eigene berufliche Zukunft

Ambitionierte Macherinnen und Macher, die eine Führungsposition in Verbindung mit Management-Tätigkeiten anstreben, kommen an einem vertiefenden Master-Studium kaum vorbei. Doch einmal im Job angekommen, möchten die wenigsten für das Studium ihre Erwerbstätigkeit aufgeben. Das müssen sie auch gar nicht: An der FOM Hochschule in Kassel können Berufstätige mit erstem Hochschulabschluss jetzt den Master-Plan für ihre berufliche Zukunft in die Tat umsetzen.

21.06.2021 | Kassel

 „FOM Studierende profitieren auch in unseren Master-Studiengängen von zwei Lernorten: der Hochschule, an der sie sich akademisches Fach- und Methodenwissen aneignen, und dem eigenen Arbeitsplatz, an dem sie ihr neues Wissen anwenden und ein Stück weit auch überprüfen können“, betont Maria Weidemann, Geschäftsleiterin am Kasseler FOM Hochschulzentrum. Dieses Zusammenspiel aus Theorie und Praxis sei eine erhebliche Hilfe beim Erlernen neuer Inhalte, so Weidemann, da die Studierenden bereits eine Vorstellung davon hätten, wo wissenschaftliche Erkenntnisse im Berufsalltag gebraucht würden.

Wirtschaftspsychologie und IT-Management

In Kassel bietet die FOM Hochschule neben dem Master in „Wirtschaftspsychologie“ (M.Sc.) zum kommenden Wintersemester erstmals auch den Master-Studiengang „IT Management“ an. „Auf dem Gebiet der IT ist die Nachfrage nach exzellent ausgebildeten Fach- und Führungskräften in unserer Region sehr groß“, weiß Maria Weidemann, „bei uns an der FOM können die Master-Studierenden sich das notwendige Know-how im Abend- und Samstags-Studium aneignen, ohne beruflich kürzer treten zu müssen.“

Maria Weidemann, Geschäftsleiterin der FOM Hochschule in Kassel (Foto: Mike Henning/FOM)

Weiterführende Informationen zum berufsbegleitenden Master-Studium an der FOM in Kassel erhalten Interessierte in kostenfreien und unverbindlichen Infoveranstaltungen am 5. Juli und am 27. Juli 2021 jeweils um 18 Uhr. Um Anmeldung unter www.fom.de/kassel wird gebeten.