Neuer Kurs für FOM Hochschulzertifikat „Legal Tech: Digitale Prozesse in der Kanzlei & Rechtsabteilung“ startet im Februar 2022

Lernen von ausgewiesenen Legal Tech-Experten

Ob es um die Entwicklung von Software für Dokumentenautomatisierung geht, um Kanzleimarketing via Youtube oder um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der juristischen Fallbearbeitung: Den Wert einer akademischen Weiterbildung machen diejenigen aus, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen an andere weitergeben. Bei den FOM Hochschulzertifikaten zum Thema „Legal Tech“ werden die Spezialisten der Hans Soldan GmbH, die beide Kurse leiten, von hochkarätigen Gastreferentinnen und -referenten aus der juristischen Praxis unterstützt: erfahrene Rechtsanwälte und Unternehmer, die sich umfassend mit den Aspekten und Vorteilen von Legal Tech auseinandergesetzt und z.T. eigene Unternehmen in diesem Bereich gegründet haben. Von diesem tiefgehenden Know-how profitieren die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, die ihre Kenntnisse in puncto Legal Tech auf den neuesten akademischen Stand bringen möchten.

22.12.2021

Zu den Gastreferenten, die in den Zertifikatskursen zum Thema „Legal Tech“ ihr Wissen teilten, gehörte u.a. Dr. Steffen Brunnenberg. Er ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer der LAWLIFT GmbH und berichtete über eine selbst entwickelte Online-Plattform, mit der Kanzleien und Rechtsabteilungen eigene Verträge und Dokumente erstellen, verwalten und bearbeiten können. Christian Solmecke, Rechtsanwalt, Autor und Webvideoproduzent, ist mit über 800.000 Youtube-Abonnenten Vorreiter im Onlinemarketing von Kanzleien und erläuterte die Vorteile von Social Media Aktivitäten für Rechtsanwälte. Zoe Andreae, Geschäftsführerin der Lecare GmbH in Hamburg, sprach über die Grundlagen und die Entwicklung passgenauer Software-Lösungen für Kanzleien und Rechtsabteilungen. Michael Friedmann, Rechtsanwalt, Legal Tech Pionier sowie Gründer und Geschäftsführer der QNC GmbH, die u.a. verantwortlich ist für die Plattformen 123recht.de und frag-einen-anwalt.de, stellte die Software Prime Legal AI und die Nutzung von Big Data und Künstlicher Intelligenz in der juristischen Fallbearbeitung vor. Dr. Thomas Lapp referierte als Fachanwalt für Informationstechnologierecht und Experte für elektronische Signaturen. Jan Ginhold gab als Gründer von geblitzt.de sowie Geschäftsführer der CODUKA GmbH einen Einblick in die Prüfung von Bußgeldbescheiden. Und Dr. Ubbo Assmus, Fachanwalt für IT-Recht, Mitgründer und Geschäftsführer der lawcode GmbH, berichtete über das Start-up hintbox.de, mit dessen System Unternehmen in Deutschland mit wenigen Klicks die von der EU geforderte Whistleblower-Richtlinie umsetzen können.

Nach den positiven Erfahrungen und Rückmeldungen der Teilnehmenden im Zertifikatskurs „Legal Tech: Digitale Rechtsdienstleistungen“ (nächster Termin: August 2022) startet am 23. Februar 2022 der Folgekurs für das Hochschulzertifikat „Legal Tech: Digitale Prozesse in der Kanzlei & Rechtsabteilung“. Auch hier dürfen die Teilnehmenden neben der Expertise von Soldan wieder hochkarätige Gastreferentinnen und -referenten erwarten. 

Foto: AdobeStock/vegefox

In Kooperation mit dem Kanzlei-Spezialisten Soldan bietet die FOM Hochschule für Berufstätige diese speziell auf die juristische Zielgruppe zugeschnittene akademische Weiterbildung im Hybridformat an. Nach einem viertägigen Präsenzblock am FOM Hochschulzentrum Frankfurt am Main eignen sich die Teilnehmenden in Live-Webinaren praxisbezogenes akademisches Wissen an, mit dem sie Prozesse in Kanzleien und Unternehmen modernisieren und neue Geschäftsmodelle entwickeln können.

Nach vier Monaten endet der Zertifikatskurs mit zwei Prüfungen. Der Leistungsumfang beträgt 15 ECTS-Punkte; FOM Studierende können hiermit ausgewählte Module in den FOM Bachelor-Studiengängen ersetzen.

Alle Informationen zu den Hochschulzertifikaten der FOM Hochschule finden Sie hier.