• FOM
  • 2019
  • Juni
  • „Uni im Rathaus“ - Hat Bargeld noch eine Zukunft?

„Uni im Rathaus“

Hat Bargeld noch eine Zukunft?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Uni im Rathaus“ laden die Stadt Aachen und RWTHextern zu der Podiumsdiskussion „Bargeldloses Zahlen – Wird das Geld bald abgeschafft?“ ein. Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren am 2. Juli um 19.30 Uhr im Krönungssaal des Aachener Rathauses die Zukunft unseres Zahlungsverkehrs. Mit von der Partie ist auch FOM Dozent Prof. Dr. Roger Bons.

26.06.2019 | Aachen

„Nur Bares ist Wahres“ – für viele Deutsche gilt das noch immer. Während in vielen Ländern digitale Zahlungsmethoden zur täglichen Routine gehören, werden in Deutschland rund 97 Prozent der Rechnungen mit einem Wert unter fünf Euro in bar gezahlt. Allerdings nimmt der Anteil an bargeldlosen Zahlungsvorgängen zu. Gehören Papierscheine und Münzen bald der Vergangenheit an? Wie verändern Blockchain-Technologien, Zahlungsapps und Onlinefunktionen unseren Zahlungsverkehr? Und wie sehen die Trends für digitale Zahlungen aus?

Moderiert vom Aachener WDR-Journalisten Jens Tervooren diskutieren Prof. Dr. Paul Thomes von der RWTH Aachen, Prof. Dr. Roger Bons von der FOM in Aachen und Ralf Wagemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Aachen mit dem Publikum.

(www.medien.aachen.de / Jörg Hempel)
FOM Dozent bei Podiumsdiskussion im Aachener Rathaus (Foto: www.medien.aachen.de / Jörg Hempel).