• FOM
  • 2019
  • Juni
  • Hütewurf in strahlender Abendsonne

Hütewurf in strahlender Abendsonne

FOM Essen und Marl verabschiedet Akademiker in der Philharmonie

28.06.2019 | Essen

1300 Gäste in der vollbesetzten Essener Philharmonie, ein umfangreiches Fest-Programm und freudestrahlende Absolventen, die sich bis Mitternacht feiern ließen: So oder ähnlich könnte man die Absolventenverabschiedung der FOM Hochschule in Essen und Marl auf den Punkt bringen. Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen fand bei seiner Laudatio für die 776 neuen Bachelor und Master diese lobenden Worte: „Sie machen die FOM aus. Ihre Biographien und Karrieren zeigen, dass Sie Aufsteigertypen sind.“

Auch Prof. Dr. Burghard Hermeier, Rektor der FOM, freute sich mit den Absolventinnen und Absolventen und zeugte ihnen seine große Anerkennung für die gezeigte Leistung. Ein berufsbegleitendes Studium sei etwas Besonderes, ein großer Schritt in der Karriere aber auch enorm wichtig für das Selbstbewusstsein eines jeden Einzelnen.

Als Preisträger des IHK-FOM-Preises wurden Christina Isabel Kurek, Hendrik Will, Julia-Katharina Iczek, Benjamin Wiehn und Joseph White ausgezeichnet. Franz Roggemann übernahm in seiner Funktion als Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Essen diese ehrenvolle Aufgabe. Der traditionelle Hütewurf nach der offiziellen Verabschiedung durch Dagmar Schneider, Geschäftsleitung FOM Essen und Marl, fand bei herrlicher Abendsonne vor der Philharmonie statt, bevor schließlich ausgiebig auf die neuen Akademiker angestoßen wurde.

Kurzportrait der FOM

Rund 1300 Gäste kamen zur Verabschiedung in der Essener Philharmonie (Foto: FOM/Tom Schulte)
Die Preisträger des IHK-FOM-Preises (Foto: FOM/Tom Schulte)
V.l.n.r.: Prof. Dr. Hans-Joachim Flocke, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung Hochschulzentrum Essen, Franz Roggemann, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Essen, Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier, Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und Prof. Dr. Christian Rüttgers (Foto: FOM/Tom Schulte)