Die FOM-Studienzeitmodelle

Das Studium, das sich Ihrer Zeit anpasst

Die FOM bietet ihren Studierenden unterschiedliche Studienzeitmodelle im Präsenzkonzept an. So können die Studierenden aus den Studienzeitmodellen dasjenige wählen, das am besten zu ihnen passt um berufliche Verpflichtungen und Privatleben in Einklang zu bringen. Im Schnitt verbringen die Studierenden zehn Stunden pro Woche im FOM Hochschulzentrum und besuchen dort Vorlesungen und Seminare. Das jeweilige Studienzeitmodell ist abhängig vom gewählten Studiengang und Studienort.

Die Studienzeitmodelle im Überblick

Bachelor-Studium

Abend-Studium

Das Abend-Studium ist das bewährte „klassische“ Zeitmodell für das Bachelor-Studium neben dem Beruf oder neben der Ausbildung. Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten am Abend statt.

Um Ihre Flexibilität zu erhöhen und um Ihren zeitlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die FOM Ihnen die Möglichkeit, die Vorlesungen direkt an Ihren Arbeitstag anzuknüpfen. Sie besuchen die Präsenztermine in der Regel dreimal wöchentlich abends von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr. Die Vorteile dieser Variante sind die kürzeren Vorlesungszeiten in der Woche sowie das vorlesungsfreie Wochenende.

Abend- und Samstags-Studium

Das Abend-und Samstags-Studium bietet Ihnen die Möglichkeit, zeitlich „kompakt“ zu studieren. Die Präsenzveranstaltungen finden freitags von 18:00 bis 21:15 Uhr und samstags von 08:30 bis 15:45 Uhr statt. Der Vorteil dieses Zeitmodells ist die zeitliche Flexibilität am Abend während der Woche. So können Sie sich am Wochenende ganz auf das Studium konzentrieren.

Tages-Studium

Das Tages-Studium ist die innovative Alternative zum Abend- und Wochenendstudium. Bei diesem Studienmodell, speziell für unsere Bachelorstudiengänge konzipiert, studieren Sie in der Regel tagsüber an zwei Tagen in der Woche. Die drei anderen Tage sind vorlesungsfrei und können komplett für eine berufliche Tätigkeit genutzt werden. Das Modell ist vor allem für Teilzeit-Berufstätige sowie Azubis, Trainees und Praktikanten interessant: Die einen müssen ihre Berufstätigkeit nicht für ein Bachelorstudium unterbrechen, die anderen können wertvolle Berufserfahrungen sammeln und Gelerntes direkt in der Praxis umsetzen.

Block-Studium

Derzeit können die Bachelorstudiengänge „Banking & Finance“ sowie „International Management“ an einigen Studienorten auch im Block-Studium studiert werden. Dieses Zeitmodell eignet sich in Absprache mit dem Arbeitgeber vor allem für Studierende im Hochschulbereich Duales Studium: Sie arbeiten wie gewohnt im Unternehmen, in dem Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Trainee-Programm absolvieren, und studieren pro Semester zehn Wochen am Stück an der FOM Hochschule.

Der Studienstart ist jeweils zum Wintersemester. Das mehrwöchige Block-Studium startet jeweils zum Wintersemester Anfang September und folgend im Sommersemester Anfang März. Studiert wird in dieser Zeit täglich von 8:30 bis 15:45 Uhr.

Master-Studium

Abend-Studium

Beim Abend-Studium finden die Vorlesungen an zwei bis drei Abenden pro Woche von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr außerhalb der regulären Arbeitszeiten statt. So haben Sie die Möglichkeit, die Vorlesungen direkt an Ihren Arbeitstag anzuknüpfen. Die Vorteile dieser Variante sind die kürzeren Vorlesungszeiten in der Woche sowie das vorlesungsfreie Wochenende.

Abend- und Samstags-Studium

Das Abend- und Samstags-Studium bietet Ihnen die Möglichkeit, zeitlich „kompakt“ zu studieren. Die Präsenzveranstaltungen finden in der Regel zwei bis drei Mal monatlich an einem Abend unter der Woche von 18:00 bis 21:15 Uhr sowie in der gleichen Woche freitags von 18:00 bis 21:15 Uhr und samstags von 08:30 bis 17:00 Uhr statt. Im MBA-Studium studieren Sie zwei bis drei Mal pro Monat kompakt Freitagabend und Samstag. Der Vorteil dieses Zeitmodells ist die zeitliche Flexibilität am Abend während der Woche. So können Sie sich am Wochenende ganz auf das Studium konzentrieren.

PräsenzlehrePlus

Die innovative Lernplattform PräsenzlehrePlus ist speziell auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender abgestimmt und unterstützt das Präsenzstudium durch multimediale Lernmittel.

» Mehr Informationen