Anwendungsorientierte Lehre

Die Wissenschaftliche Studienleitung und die Lehrenden am Hochschulzentrum Mannheim

Bei der Auswahl der Lehrenden für das FOM Hochschulzentrum Mannheim spielt die Verbindung von Theorie und Praxis eine große Rolle: Die hauptberuflichen Professoren zeichnen sich sowohl durch wissenschaftliches Know-how und methodisch-didaktische Kompetenz als auch durch Praxiserfahrung aus. Unterstützt werden sie durch Lehrbeauftragte direkt aus den Unternehmen. Diese Zusammensetzung aus qualifizierten Wissenschaftlern und erfahrenen Führungskräften gewährleistet, dass die Studierenden ein theoretisches Fundament auf Hochschulniveau erhalten und gleichzeitig auf die Anforderungen betrieblicher Praxis vorbereitet werden. 

Ein Konzept, das auch den Wissenschaftsrat überzeugt hat: Das Gremium zur Sicherung der Qualität in Forschung und Lehre hat die Hochschule akkreditiert und das überdurchschnittliche Engagement der Professoren in der Lehre und der Betreuung der Studierenden gelobt. Auch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) hebt in ihrem Akkreditierungsbericht zu den Studiengängen die fachliche und pädagogische Auswahl sowie die Qualifikation und Qualifizierung der Lehrenden durch die FOM hervor.

Die hauptberuflich Lehrenden der FOM in Mannheim

Michael Deeken
Prof. Dr.
Michael Deeken
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre , insb. Strategisches Management und Finanzen
» Kurzvita
Michael Drewes
Prof. Dr.
Michael Drewes
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre , insb. Rechnungslegung und Bilanzierung
» Kurzvita
Markus D. Ebner
Prof. Dr.
Markus D. Ebner
Wirtschaftsinformatik
» Kurzvita
Hans-Jörg Fischer
Prof. Dr.
Hans-Jörg Fischer
Wirtschaftsrecht
» Kurzvita
Hans-Dieter Schat
Prof. Dr.
Hans-Dieter Schat
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Human Resource Management
» Kurzvita
Gernot Schiefer
Prof. Dr.
Gernot Schiefer
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre , insb. Human Resources, Wirtschaftspsychologie und Marketing
» Kurzvita
Peter Steininger
Prof. Dr.-Ing.
Peter Steininger
Wirtschaftsinformatik
» Kurzvita