FOM Hochschule in Düsseldorf

Studieren am Rhein

Düsseldorf - eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen Deutschlands. Die dynamische Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist Sitz zahlreicher börsennotierter Unternehmen und Global Player aus Industrie, Handel und Dienstleistungen, wie z.B. E-on, Henkel, Nikon und Vodafone. Im April 2017 zog die FOM in neue Räumlichkeiten um. Der ca. 8.000 Quadratmeter große Campus des neuen FOM Hochschulzentrums befindet sich auf dem Areal des „Quartier Central“ in unmittelbarer Citylage. Auf fünf Etagen verteilen sich im attraktiven Stadtteil Derendorf Hörsäle, Seminar- und Aufenthaltsräume sowie eine umfangreiche Präsenzbibliothek.

Prof. Dr. Kay Schlenkrich

»Die Region Düsseldorf ist einer der attraktivsten Standorte für Investoren in Deutschland: Um dem Bedarf der hier ansässigen Unternehmen an Akademikern zu entsprechen, bietet die FOM ein Studium, das sich eng an den Bedürfnissen der Praxis orientiert.«

Prof. Dr. Kay Schlenkrich, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung Hochschulzentrum Düsseldorf

Prof. Dr. Kay Schlenkrich
Prof. Dr. Kay Schlenkrich
Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung
Hochschulzentrum Düsseldorf

»Die Region Düsseldorf ist einer der attraktivsten Standorte für Investoren in Deutschland: Um dem Bedarf der hier ansässigen Unternehmen an Akademikern zu entsprechen, bietet die FOM ein Studium, das sich eng an den Bedürfnissen der Praxis orientiert.«

Ihr Studium in Düsseldorf an der FOM

Sie haben bereits eine berufliche Fortbildung absolviert? Dann können Sie sich diese auf Ihr Bachelor-Studium an der FOM anrechnen lassen und so die Studienzeit verkürzen.
» Hier erfahren Sie wie das geht

New York Times adelt Neubau

08.09.2017 | Vorbildliche Hörsäle, freitragende Balkone und ein markanter Bau, der in einen parkähnlichen Campus eingebettet ist und das Düsseldorfer Stadtbild bereichert. Diese Kriterien haben dazu beigetragen, dass die New York Times das FOM Hochschulzentrum in der Toulouser Allee zu den weltweit acht bedeutendsten Neubauten 2017 zählt.

Das FOM Hochschulzentrum in Düsseldorf

Neue Anschrift:

Toulouser Allee 53
40476 Düsseldorf


Parkmöglichkeiten
Weitere Infos zu den Parkmöglichkeiten finden Sie »hier.

Anfahrt berechnen von:

Als Standort zahlreicher internationaler Unternehmen und Konzerne hat Düsseldorf sich den Ruf einer dynamischen und weltoffenen Großstadt erarbeitet – und konnte sich dennoch sein gemütliches Flair und jede Menge Lokalkolorit bewahren.

Studierende finden in direkter Nachbarschaft zum neuen FOM Hochschulzentrum Düsseldorf alle Anlaufstellen des täglichen Bedarfs: Restaurants und Imbisse, Copy Shops, Supermärkte und ein Fitnessstudio sind fußläufig erreichbar. Zugleich laden nahe gelegene Grünanlagen und Parks wie der Maurice-Ravel- und der Zoopark dazu ein, Vorlesungspausen bei gutem Wetter unter freiem Himmel zu genießen.

Dank des gut ausgebauten Nahverkehrsnetzes in Düsseldorf erreichen Sie vom Hochschulzentrum aus auch die vielen attraktiven Kulturangebote der Stadt – z. B. die Tonhalle, die Deutsche Oper oder die Kunstsammlung NRW – in kürzester Zeit. Unbedingt sehenswert ist darüber hinaus die Düsseldorfer Altstadt mit ihrer urigen Kneipenszene. Ob Sie also nach der Arbeit schnell zur Vorlesung und im Anschluss ebenso zügig wieder nach Hause möchten, oder gemeinsam mit Kommilitonen noch etwas unternehmen wollen: Das Hochschulzentrum der FOM in der Rheinmetropole erfüllt mit Leichtigkeit beide Bedürfnisse.

Das neue Hochschulzentrum in Düsseldorf-Derendorf ist bestens erreichbar – mit öffentlichen Verkehrsmitteln genauso wie mit dem eigenen Auto.

Mit Bus & Bahn
Den in unmittelbarer Nähe zum Hochschulzentrum gelegenen S-Bahnhof Düsseldorf Derendorf erreichen Sie vom Hauptbahnhof mit den S-Bahnlinien S1, S6 und S11. Darüber hinaus steuern die Buslinien 733, 752, 754, 756, 758, 807, 834 und SB55 Düsseldorf-Derendorf an.

Parken
Parkplätze stehen in der Tiefgarage im Gebäude zur Verfügung. Nutzen Sie die Einfahrten für Parkebene 1 und Parkebene 2, diese erreichen Sie über die Toulouser Allee oder über die Marc-Chagall-Straße.