Berufung an der FOM in Essen

Dr. Anna Mratschkowski übernimmt Professur

Die FOM Hochschule in Essen begrüßt zum Wintersemester eine neue hauptberuflich Lehrende in der Professorenschaft. Dr. rer. Pol. Anna Mratschkowski ist mit ihrer Professur für Soziale Arbeit im Hochschulbereich „Gesundheit & Soziales“ angesiedelt. Bei einer virtuellen Ernennungsfeier wurde sie nun offiziell an der FOM begrüßt.

Dr. rer. Pol. Anna Mratschkowski übernimmt eine Professur für Soziale Arbeit (Foto: FOM).
Dr. rer. Pol. Anna Mratschkowski übernimmt eine Professur für Soziale Arbeit (Foto: FOM).

Anna Mratschkowski studierte an der Nationalen Universität Dnipropetrowsk in der Ukraine und erlangte dort sowohl den Bachelor (B.A.), als auch den Master- Abschluss (M.A.). Anschließend absolvierte Dr. Mratschkowski ein Doppelstudium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Ihr Promotionsstudium in Wirtschaft- und Sozialwissenschaften absolvierte sie an der Universität Bremen, wo sie 2015 ihre Dissertation zum Thema „Freundschaften und Bildungserfolg – eine empirische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von Freundschaften zwischen Schülern mit und ohne Migrationshintergrund“, erfolgreich verteidigte.

Berufliche Stationen führten Anna Mratschkowski u.a. an die Universität Bremen, zum Deutschen Jugendinstitut in München und zur Ruhr-Universität Bochum, wo die gebürtige Frankfurterin (Oder) auch Lehrerfahrung u.a. in den Bereichen Datenerhebung und Datenauswertung, Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen, Methoden empirischer Sozialforschung und Gesundheits- und Sozialmanagement sammelte. Seit dem Sommersemester 2019 ist Anna Mratschkowski bereits im Rahmen ihrer Nachwuchsprofessur an der FOM Hochschule in Essen tätig.

07.10.2021 | Essen