• FOM
  • 2021
  • Februar
  • Bremer FOM Studierende auf virtueller Exkursion: Big Data in der Praxis

Bremer FOM Studierende auf virtueller Exkursion

Big Data: Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Big Data, sprich die Sammlung, Analyse und Verarbeitung großer Datenmengen, birgt für viele Unternehmen große Potenziale – auch für Produktions- und Logistikbetriebe. Bei einem virtuellen Besuch der cellumation GmbH erhielten Bremer Bachelor-Studierende des Studiengangs „Wirtschaftsinformatik“ einen Eindruck, wie Big Data bei der Entwicklung von Technologien für die unternehmensinterne Logistik unterstützt. 

09.02.2021 | Bremen

Das Bremer High-Tech-Unternehmen cellumation entwickelt und fertigt innovative Materialfluss-Lösungen für die Produktions- und Logistikbranche – und nutzt dabei Big Data, um neue Anwendungsgebiete und zusätzliche Optimierungsmöglichkeiten zu erschließen. Im Rahmen der virtuellen Exkursion mit FOM Dozent Tobias Dörnbach, der hauptberuflich als Softwareingenieur bei cellumation tätig ist, lernten die Studierenden verschiedene Modelle des sogenannten „celluveyor“, einem hochflexiblen modularen Förder- und Positioniersystem, kennen. Dabei diskutierten die Drittsemester, inwiefern dessen Funktionalitäten auf Big-Data-Methoden beruhen und durch solche gezielt erweitert werden können.

Dozent Tobias Dörnbach freut sich über den gelungenen Theorie-Praxis-Transfer: „Die Teilnehmenden konnten das in den Lehrveranstaltungen Gelernte mit einem konkreten Beispiel aus der Praxis verknüpfen. Die virtuelle Exkursion sollte zudem aufzeigen, dass auch eine eher traditionelle Disziplin wie die Fördertechnik von Big Data und entsprechenden Software-Tools profitieren kann.“

FOM Dozent Tobias Dörnbach
FOM Dozent Tobias Dörnbach lud die Studierenden virtuell in das High-Tech-Unternehmen cellumation ein (Foto: Privat)