• FOM
  • 2020
  • Dezember
  • FOM macht auf Bedeutung von sozialem Engagement aufmerksam: Digitaler Adventskalender 2020: #FOMHerzen

FOM macht auf Bedeutung von sozialem Engagement aufmerksam

Digitaler Adventskalender 2020: #FOMHerzen

Es gibt sie wirklich: Menschen, die neben ihrem ganz normalen Job und einem berufsbegleitenden Studium Krankenhaus-Patienten aus der Zeitung vorlesen. Menschen, die in Krisengebiete reisen und Hilfstransporte organisieren. Menschen, die sich für den Tierschutz einsetzen, die Kinder- und Jugendprojekte initiieren, die füreinander einstehen. Unter dem Motto #FOMHerzen stellen sich Studierende, Absolventen, Lehrende und Mitarbeitende der FOM Hochschule im diesjährigen digitalen Adventskalender vor und gewähren kleine Einblicke in ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Denn: Gerade in diesen besonderen Zeiten ist Nächstenliebe, Ehrenamt und Zusammenhalt wohl wichtiger denn je.

03.12.2020 | Augsburg, Berlin, Bochum, Bonn, Bremen, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M., Gütersloh, Hagen, Hamburg, Hannover, Herne, Karlsruhe, Kassel, Kleve, Köln, Leipzig, München, Münster, Neuss, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart, Virtuell, Wesel, Wien und Wuppertal

Die Foto- und Videobeiträge sind auf dem Instagram- und Facebook-Kanal der FOM Hochschule zu finden. Jeden Tag stellt eine ehrenamtlich tätige Person sich und die eigene ganz persönliche Herzensangelegenheit vor. FOM Absolventin Katja Lübke, die sich hinter Törchen Nummer 1 verbarg, freut sich sehr über die Möglichkeit, von ihrem Ehrenamt zu sprechen: „Ich engagiere mich seit Jahren als `grüne Dame` im Krankenhaus, unterstütze das Pflegepersonal und versuche den Patienten einen möglichst schönen Aufenthalt zu gestalten.“ Sie erledigt kleine Einkäufe, liest aus der Zeitung vor oder leiht den Patienten ein offenes Ohr. „Ich finde es einfach klasse, dass die FOM 24 Tage lang auf wichtige Projekte und Organisationen aus den verschiedensten Bereichen aufmerksam macht. Vielleicht verbreitet sich ja noch etwas Optimismus am Ende diesen Jahres“, so Katja weiter.

Sophie-Caroline Heimeshoff, Social-Media-Managerin der FOM Hochschule: „Unser Ziel ist es, in diesem besonderen Jahr aufzuzeigen, wie wichtig soziales Engagement und Zusammenhalt sind – und wie viele Menschen sich in unserem Umfeld bereits jetzt neben ihrem Job, ihrem berufsbegleitenden Studium und ihrem Alltag für andere einsetzen.“

Die 24 Foto- und Videobeiträge sind auf dem Instagram- und Facebook-Kanal der FOM Hochschule zu finden (Grafik: FOM)