• FOM
  • 2020
  • April
  • FOM Student André Kreutz: „Unser Motto lautete: Unter der Woche fleißig sein, am Wochenende das Land bereisen!“

FOM Student André Kreutz studierte vier Wochen in Sydney

„Unser Motto lautete: Unter der Woche fleißig sein, am Wochenende das Land bereisen!“

24.04.2020 | Aachen

Erst in den Hörsaal, dann an den Strand, abends wieder büffeln: FOM Student André Kreutz wird seinen Start ins Jahr 2020 wohl nicht so schnell vergessen. Im Rahmen der FOM Summer School studierte der 27-Jährige einen Monat lang in der australischen Weltmetropole Sydney – und kam nicht nur mit vielen tollen Erinnerungen, sondern auch gestärkten fachlichen Kompetenzen zurück.

Normalerweise besucht André Kreutz für sein berufsbegleitendes Bachelor-Studium „Business Administration“ (B.A.) das FOM Hochschulzentrum in Aachen. Kurz nach Weihnachten hieß es jedoch für ihn und 25 weitere FOM Bachelor-Studierende aus ganz Deutschland: Auf nach Australien! „Mir war es wichtig, dass ich mein Studium mit einem Auslandsaufenthalt verknüpfen kann. Die FOM ist in diesem Bereich super aufgestellt und bietet ein breites Angebot an internationalen Studienprogrammen.“ Entschieden hat sich der gebürtige Geilenkirchener für die „Summer School Sydney“, um für vier Wochen Studienerfahrung am renommierten International College of Management Sydney (ICMS) zu sammeln. „Ich bin bei einem großen Maschinenbauunternehmen in der internationalen Angebots- und Auftragsabwicklung tätig und habe täglich Kontakt mit verschiedenen Nationalitäten. Ich war mit meinem Wirtschaftsenglisch sehr zufrieden, wollte es aber gerne noch weiter vertiefen. Da passte dieses Programm perfekt!“

Zusammenhalt von Anfang an

Bereits am Abflughafen in Düsseldorf lernte André Kreutz seinen ersten „Summer School“-Kommilitonen kennen: „Wir verstanden uns auf Anhieb super und hatten uns die nächsten 24 Stunden viel zu erzählen. Noch im Flugzeug fassten wir den Entschluss, dass wir nach dem Programm gemeinsam reisen wollen.“ In Sydney angekommen fand sich schnell die ganze FOM Gruppe zusammen – schon vor dem offiziellen Studienstart verbrachten die Studierenden viel Zeit miteinander. André Kreutz: „Wir haben einiges unternommen und gemeinsam Silvester gefeiert. Hinzu kam, dass die meisten von uns im selben Studentenwohnheim gewohnt haben, das sich direkt im Hauptgebäude des ICMS befindet. Was das Ganze so besonders gemacht hat: Das College ist ein Schloss! Hier zu wohnen und zu studieren war wirklich einmalig, das tolle Campus- und Schlossleben werden wir alle sicherlich nie vergessen. Der Zusammenhalt war von Anfang an da und es sind innerhalb kürzester Zeit starke Freundschaften entstanden!“

Das International College of Management Sydney im Küstenvorort Manly. (Foto: privat)

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Am 2. Januar ging es los: Das Auslandsstudium am ICMS im malerischen Küstenvorort Manly. André Kreutz beschreibt einen typischen Tagesablauf so: „Gegen halb 7 wurde ich meist vom Papageienzwitschern wach, dann stand für mich eine Runde Frühsport auf dem Programm – joggen am Strand, Krafttraining im Outdoor-Gym oder Fußball mit den ICMS-Kommilitonen. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es in die Vorlesungen: ‚Applied Controlling‘, ‚Project Management‘ und ‚Crisis and Turnaround Management‘. Anschließend haben wir meist mit einer festen Truppe von sieben Leuten etwas Schönes unternommen, sind an den Strand oder in die Stadt. Abends wurde der Stoff wiederholt und gemeinsam gelernt. Unser Motto lautete von Anfang an: Unter der Woche fleißig sein, am Wochenende das Land bereisen!“

FOM Student André Kreutz
FOM Student André Kreutz studierte im Rahmen der „Summer School Sydney“ für vier Wochen in Australien. (Foto: privat)

Lehrreiche Zeit am ICMS

Am ICMS konnte André Kreutz nicht nur seine Sprachkenntnisse erweitern, sondern auch seine persönlichen und fachlichen Kompetenzen ausbauen: „Viele Aufgaben mussten wir unter Zeitdruck bearbeiten – so haben wir trainiert, richtig zu Priorisieren und Verantwortung über Abläufe zu übernehmen. Unsere Ausarbeitungen haben wir im Anschluss im Plenum vorgetragen – dadurch wurden wir noch sicherer darin, Präsentationen auf Englisch zu halten und konnten gleichzeitig unsere Führungsqualitäten stärken.“ Auch methodisch haben die Studierenden einiges dazugelernt, erzählt der 27-Jährige: „Im Kurs ‚Crisis and Turnaround Management‘ mussten wir uns mit beispielhaften Unternehmenskrisen auseinandersetzen und versuchen, diese zu meistern oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Das war spannend und lehrreich zugleich!“

Eine Erfahrung fürs Leben

Vier Wochen lang besuchten die FOM Studierenden die australische Gasthochschule, Anfang März ging es für André Kreutz zurück in die Heimat – nach einer großen Rundreise durch Australien, Neuseeland und Fidschi. Wenn er noch einmal die Wahl hätte, würde sich der Aachener Student auf jeden Fall wieder für die „Summer School Sydney“ entscheiden: „Es war einfach eine tolle Erfahrung, für ein paar Wochen in diesem schönen Land bei bestem Wetter und sehr netten Menschen zu leben. Dazu kam das Campusleben, die tolle Gruppendynamik und die aktive Vorlesungsgestaltung. Ich kann das Programm wirklich jedem empfehlen!“

Über das ICMS

Das International College of Management Sydney (ICMS), das zu den führenden Business Schools in Australien zählt, bereitet auf Führungspositionen in den Bereichen International Tourism, Strategic Property Management, Retail Services Management und Sport Management vor. Der Campus der 1996 gegründeten FOM Partnerhochschule befindet sich im Küstenvorort Manly – mit Blick auf den Pazifik im Norden und den Hafen Sydneys im Süden.

 

Mehr Infos zur „Summer School Sydney“ und allen weiteren FOM Auslandsprogrammen unter www.fom.de/international-office