Veränderung beginnt im Kopf

Interessanter Vortrag zu „Change Management“ im Essener Hörsaal

Trotz sommerlicher Temperaturen und feinstem Badewetter war der klimatisierte Hörsaal im FOM Hochschulzentrum Essen mit rund 50 Anwesenden gut besucht. Das lag zweifelsfrei am interessanten Vortrag, den Prof. Dr. Arnd Schaff von der FOM vor den Studierenden, Unternehmern und FOM Interessenten hielt:  »Veränderung beginnt im Kopf – Der Weg zu erfolgreichem Wandel« hatte Schaff seine Ausführungen betitelt und er referierte dabei über die Bedeutung von Persönlichkeit, Rollenbildern und Unternehmenskultur bei Change Management Prozessen.

26.06.2019 | Essen

Was genau umfasst eigentlich Veränderungen im Unternehmen und in welchen Bereichen wird sie wirksam? In einem Change Prozess existieren über den Verlauf hinweg typische Phasen mit charakteristischen Gefühlslagen, die wiederum mit persönlichen und organisationalen Widerständen verbunden sind, so Schaff. In seinem Vortrag zeigte er, wie diese Gefühle positiv adressiert werden können und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um im Change motiviert, aber vor allem auch gesund zu bleiben.

Der größte Widerstand in Change-Prozessen komme von den Mitarbeitern und dem Mittleren Management, so der Professor, schließlich seien diese auch am größten von den Veränderungen betroffen. Jeder Mensch reagiere auf Veränderungen mit Widerstand, da diese zunächst als Bedrohung angesehen würden. Der richtige Umgang mit diesen Emotionen sei von Seiten der Vorgesetzten wichtig, nur so könne ein Change Prozess erfolgreich durchgeführt werden.

Im Anschluss an den Vortrag eröffnet Prof. Dr. Schaff eine Gesprächsrunde, bei der die Teilnehmenden Gelegenheit hatten, ihre eigenen Sichtweisen und Erfahrungen zu teilen und offene Fragen zu klären.

FOM Professor Dr. Arnd Schaff sprach in einem Vortrag in Essen über Change Management (Foto: FOM).
FOM Professor Dr. Arnd Schaff sprach in einem Vortrag in Essen über Change Management (Foto: FOM).