• FOM
  • 2016
  • August
  • Innovative Geschäftsideen gesucht: Startschuss für den Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft
12.08.2016

Aktuelles

Innovative Geschäftsideen gesucht: Startschuss für den Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft

FOM-Studierende mit einer innovativen Geschäftsidee im Bereich Medizin- und Gesundheitswirtschaft sollten sich den März 2017 vormerken. Dann startet die neue Auflage des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft von pro Ruhrgebiet e.V. und Startbahn Ruhr GmbH. „Ziel ist es, Gründerinnen und Gründer bei der Entwicklung eines soliden Businessplans zu unterstützen“, umschreibt Prof. Dr. David Matusiewicz. „Die Teilnahme ist kostenlos und steht bundesweit allen offen.“ Der FOM-Dekan für Gesundheit & Soziales und Direktor des ifgs Institut für Gesundheit & Soziales ist erstmals im Rahmen des Wettbewerbs aktiv – und zwar in der Rolle des Gutachters.

Bild: Thinkstock

Die Einbindung von speziell für den Wettbewerb akkreditierten Expertinnen und Experten ist wichtiger Bestandteil des Konzeptes, wie Christine Schwab vom Verein pro Ruhrgebiet betont: „Wir bauen auf eine intensive Betreuung: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer hat während des gesamten Wettbewerbs die Möglichkeit, auf das Fachwissen und die langjährigen Erfahrungen verschiedener Fachleute zurückzugreifen und kontinuierlich qualifiziertes Feedback zu bekommen. Das gewährleisten sowohl ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm als auch ein umfassendes Netzwerk der Medizin- und Gesundheitswirtschaft.“

Wer die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs kennenlernen möchte, sollte sich am 23. September 2016 am Airport Dortmund einfinden. Dort werden ab 14:30 Uhr die besten Ideen prämiert. Weitere Informationen zum Wettbewerb selbst sind unter med-startbahn.de zu finden. Bei Fragen hilft auch Christine Schwab gerne weiter. Sie ist zu erreichen unter 0201 89415-23 oder schwab@proruhrgebiet.de.