Accounting

Spezialisierung

Fachspezifische Qualifizierung in vier Monaten

IFRS-Kenntnisse für den Konzernabschluss

In kapitalmarktorientierten Unternehmen werden Konzernabschlüsse auf Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt. Wer im Rechnungswesen in international ausgerichteten Firmen, in Banken oder Versicherungen tätig ist oder werden möchte, benötigt entsprechende Kenntnisse. Im Rahmen der Spezialisierung „Accounting“ machen Sie sich mit den Grundsätzen und Prinzipien der IFRS-Rechnungslegung vertraut und lernen, diese von den Vorschriften im Handelsgesetzbuch (HGB) abzugrenzen.

Zudem beschäftigen Sie sich mit den wichtigsten Elementen des Konzernabschlusses sowie mit unterschiedlichen Konsolidierungsarten. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können Sie das erlangte Wissen auf konkrete bilanzielle Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis anwenden und bei der Erstellung von Einzel- und Konzernabschlüssen nach IFRS mitwirken.

Daten und Fakten auf einen Blick

Dauer

4 Monate

Kursgebühren

1.200,00 Euro , Einmalzahlung oder Ratenzahlung in 6 Monatsraten à 200,00 €

Standorte

Online

Beginn

Es wurde noch kein Startdatum bekanntgegeben.

Leistungsumfang

15 ECTS

Vor der Spezialisierung

Für wen eignet sich die Spezialisierung?

Die Spezialisierung richtet sich an

  • Berufstätige aus allen Branchen, speziell diejenigen, die im Bereich Rechnungswesen in international ausgerichteten Unternehmen sowie in Banken oder Versicherungen tätig sind
  • FOM Studierende aller Fachrichtungen, die sich in diesem Themenbereich spezialisieren möchten

Nach der Spezialisierung

Für welche Aufgaben qualifiziert der Kurs?

  • Grundlegenden Unterschiede in der Konzeption zwischen HGB und IFRS erläutern
  • Konkrete bilanzielle Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis anwenden und qualifiziert bei der Erstellung des Einzelabschlusses nach IFRS mitwirken
  • die Konsolidierungsarten (Kapitalkonsolidierung, Schuldenkonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung) kompetent anwenden

Auf einen Blick

Was Sie für die Teilnahme benötigen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. abgeschlossene Ausbildung – entweder mit dreijähriger Berufserfahrung oder mit abgeschlossener Aufstiegsfortbildung)
  • Folgende Vorkenntnisse werden empfohlen: Grundkenntnisse in der Buchführung und der Bilanzierung nach HGB
    (insbesondere Ansatz- und Bewertungsvorschriften)

Beginn: 
Februar eines jeden Jahres

Beginntermine: 
Neue Termine in Planung

Dauer: 
4 Monate

 

Kursgebühren

  • Seminar-/ Lehrgangsgebühr 1.200,00 Euro , Einmalzahlung oder Ratenzahlung in 6 Monatsraten à 200,00 €

Sonderregelung

Die FOM Spezialisierung kann ausgewählte Module in den FOM Bachelor-Studiengängen ersetzen. ​

Für FOM Studierende, die ihr Studium ab dem Wintersemester 2023 beginnen und die Module aus ihrem Studiengang ersetzen möchten, ist die erste FOM Spezialisierung kostenfrei. ​

FOM Studierende, die ihr Studium zum Sommersemester 2023 oder früher begonnen haben und Module aus ihrem Studiengang ersetzen möchten, zahlen für die erste FOM Spezialisierung reduzierte Gebühren in Höhe von 442,50 €.

Was Sie für Anmeldung benötigen

Die Anmeldung zur Spezialisierung erfolgt direkt über das Anmeldeformular. Bitte füllen Sie dieses komplett aus und reichen es ein.

Anmeldung_Spezialisierungen.pdf
673 KB
application/pdf
Anmeldeformular

Kursinhalt

Internationale Rechnungslegung 

Bilanzierung von Vermögenswerten (IAS 16, IAS 2, IAS 38)
Wertminderung von Vermögenswerten (IAS 36)
Rückstellungen (IAS 19 und IAS 37)
Finanzinstrumente (IAS 32, IFRS 9)
Umsatzerlösrealisierung (IFRS 15)
Leasing (IFRS 16)
Unternehmenszusammenschlüsse (IFRS 3)

Praxis der Konzernrechnungslegung  

Aufstellungspflicht
Abgrenzung des Konsolidierungskreises
Kapitalkonsolidierung
Schuldenkonsolidierung
Zwischenergebniseliminierung
Aufwands- und Ertragskonsolidierung
Equity-Methode
Ent- & Übergangskonsolidierung
Konzernanhang und Konzernlagebericht

Änderungen vorbehalten.

3 Fragen und Antworten zu den Spezialisierungen

FOM_Icons_Spezialisierung_2x

Was ist eine Spezialisierung?

Mit einer Spezialisierung der FOM Hochschule können Sie sich in rund vier Monaten berufsbegleitend weiterbilden. Die Spezialisierungen bündeln aktuelles Fachwissen und bieten mit einer Kombination aus virtueller Präsenzlehre und Nutzung digitaler Lehrmedien die Möglichkeit, sich für konkrete Anforderungen im Beruf optimal zu qualifizieren.

FOM_Icons_Spezialisierung_2x

Was sind die Vorteile einer Spezialisierung?

  • Zusätzliche Fachspezialisierung
  • Praxisorientierte Projektarbeiten
  • Nutzung digitaler Lehr- und Lernmedien, zeit- und ortsunabhängig
  • Kann bestimmte Module im Bachelor-Studium ersetzen
FOM_Icons_Spezialisierung_2x

Wie sind die Spezialisierungskurse aufgebaut?

Die Spezialisierungen bestehen aus einem Fachmodul und einem Projektmodul und finden überwiegend in der vorlesungsfreien Zeit statt. Neben zwei virtuellen Lehrblöcken à 2,5 Tage gibt es zusätzlich drei virtuelle Vorlesungen während des Semesters.