• FOM
  • 2021
  • September
  • „Den Absolventinnen und Absolventen stehen alle Karrierechancen in unserer Kanzlei offen“

Münchner FOM freut sich über weitere Kooperationen im Bereich Steuerrecht

„Den Absolventinnen und Absolventen stehen alle Karrierechancen in unserer Kanzlei offen“

Die praktische Anwendung des Steuerrechts mit betriebswirtschaftlichem Know-how und wissenschaftlichen Lösungsansätzen zu verbinden – dafür steht der FOM Bachelor-Studiengang Steuerrecht. Beschäftigte aus der Steuerbranche profitieren, ebenso wie ihre Arbeitgeber, enorm von diesem berufs- und ausbildungsbegleitenden Studienangebot. Aus diesem Grund haben die TLI Steuerberatungsgesellschaft Dobner GmbH & Co. KG, die Kanzlei Brummer & Partner, die INTARIA AG und die LKC Grünwald GmbH & Co. KG WPG StBG eine enge Zusammenarbeit mit der Münchner FOM vereinbart. 

01.10.2021 | München

Neben der Entsendung erfahrener Steuerexpertinnen und -experten für Lehrveranstaltungen und Gastvorlesungen an die Hochschule geht es bei den Kooperationen vor allem darum, dass die Kanzleien und Unternehmen ihre Mitarbeitenden bzw. Auszubildenden mit einem FOM Studium fördern. „Eine erfolgreiche Partnerschaft von Hochschule und Wirtschaft ist eine Win-win-Situation für beide Seiten. Während Studierende bei uns die praktischen Zusammenhänge ihres Erlernten kennenlernen, profitieren wir wiederum von ihren Kenntnissen aus Theorie und Wissenschaft“, sagt Christian Dobner, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht und Managing Partner der TLI Steuerberatungsgesellschaft Dobner GmbH & Co. KG. Auch Florian Brummer LL.M., Steuerberater und Kanzleipartner, ist von den Vorteilen der Zusammenarbeit mit der FOM überzeugt. Seine Kanzlei bietet Abiturientinnen und Abiturienten das ausbildungsintegrierte duale Studium in Kooperation mit der FOM und der Berufsschule für Steuern in München an. „Neben den Kompetenzen der Ausbildung wird insbesondere das eigenständige wissenschaftliche Arbeiten vermittelt. Somit stehen den Absolventinnen und Absolventen nach dem erfolgreichen Abschluss an der FOM alle Karrierechancen in unserer Kanzlei offen“, so Brummer.

Den Fokus auf das Duale Studium „Steuerrecht“ legt ebenfalls die INTARIA AG: „Wir sind stolz darauf, engagierten jungen Menschen die Möglichkeit bieten zu können, bei uns im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln, eine Ausbildung zu machen und parallel ein Studium an der FOM zu absolvieren“, betont HR-Managerin Franziska Stehle. Auch bei LKC Grünwald spielt die Personalentwicklung eine entscheidende Rolle. Heiko Wittke, Leiter Human Resources: „Wir sehen die FOM als optimalen Kooperationspartner, weil wir duale Studiengänge und berufsbegleitendes Studieren sowie Fort- und Weiterbildungen sehr gerne aktiv fördern und vorhandene wie auch zukünftige Mitarbeitende weiterentwickeln möchten. Wir bieten unseren Studierenden ein kollegiales Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen, Flexibilität, Mentoring, Mandantenkontakt und praktischer Mitarbeit im Tagesgeschäft.“

Oliver Dorn, Geschäftsleiter FOM Hochschulzentrum München (Foto: Mike Henning/FOM)
Christian Dobner, TLI Steuerberatungsgesellschaft Dobner GmbH & Co. KG (Foto: Dobner)
Kooperation mit der Kanzlei Brummer & Partner (Foto: FOM)
Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung bei der INTARIA AG (Foto: FOM)
Kooperation mit LKC Grünwald (Foto: LKC)

Oliver Dorn, Geschäftsleiter der FOM Hochschule in München, freut sich über die Kooperationsvereinbarungen und über das damit verbundene Vertrauen der Kanzleien und Unternehmen. „Unsere berufs- und ausbildungsbegleitenden Studiengänge sorgen für einen umfangreichen Theorie-Praxis-Transfer und eine Kompetenzentwicklung in vielerlei Hinsicht. Für eine Karriere im Steuerrecht ist das FOM Studium deshalb eine sehr gute Grundlage, vor allem, weil Steuerfachkräfte aufgrund regelmäßiger rechtlicher Änderungen und Entwicklungen neben ihrer Fachkompetenz immer auch ein gewisses Maß an Agilität und Problemlösungskompetenz mitbringen sollten.“