• FOM
  • 2021
  • März
  • Sonderprogramm „Study into the job“: FOM Hochschule zeichnet neuen Weg ins Duale Studium

Erfolgreicher Start ins Berufsleben nach dem Abi

Sonderprogramm „Study into the job“: FOM Hochschule zeichnet neuen Weg ins Duale Studium

Abiturientinnen und Abiturienten, die sich für ein Duales Studium interessieren, aber keinen Ausbildungs- oder Praxisplatz gefunden haben, können mit dem Sonderprogramm „Study into the job“ an der privaten FOM Hochschule jetzt neue Wege gehen. Da sich die Zahl der angebotenen Lehrstellen aufgrund der Corona-Pandemie bundesweit erheblich reduziert hat, bietet die FOM in diesem Jahr erstmals das Programm an. Abiturientinnen und Abiturienten haben die Möglichkeit, sich an einem der 35 Hochschulzentren in Deutschland für das Studium einzuschreiben und erst während der ersten drei Semester eine Ausbildung, ein Traineeprogramm, ein Volontariat oder ein Praktikum zu beginnen. Dabei werden die jungen Studierenden vom Studienstart an aktiv bei der Stellensuche von der FOM Hochschule unterstützt.

25.03.2021 | Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Duisburg, Gütersloh, Hagen, Hannover, Karlsruhe, Koblenz, Leipzig, Mainz, Mannheim, Neuss, Saarbrücken, Siegen, Wesel und Wuppertal

Angesichts der aktuellen Pandemie-Situation hat die FOM ein eigenes Konzept entwickelt, das – studienbegleitend vom ersten Semester an – zwei Nachmittage pro Woche Bewerbungstrainings, Tipps für Vorstellungsgespräche und aktives Networking vorsieht. Im Rahmen von Webinaren, Tutorials und Online-Workshops erhalten Studierende des Sonderprogramms zudem Einblicke in Unternehmen und Branchen. Sie können Kontakt zu Auszubildenden und Personalverantwortlichen knüpfen und konkrete Fragen zu einer Ausbildung im Betrieb klären. Möglich macht dies das große Netzwerk der FOM, die als Hochschule für Berufstätige mit über 1000 großen und mittelständischen Unternehmen kooperiert. 

Ziel des Sonderprogramms „Study into the job“ ist es, jungen Menschen auch in schwierigen Zeiten auf dem Arbeitsmarkt eine Perspektive zu geben. „Dual Studierende sparen Zeit, weil sie parallel zwei Abschlüsse – den Bachelor- und IHK-Abschluss erlangen. Da das Bachelor-Studium mit 3,5 Jahren in der Regel ohnehin etwas länger dauert als eine Ausbildung im Betrieb, ist es kein Problem, bereits mit dem Studium zu beginnen, um dann mit unserer Hilfe einen Ausbildungsplatz zu finden“, so Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM Hochschule. Dabei seien sowohl eine Ausbildung mit IHK-Abschluss als auch rein betriebliche Ausbildungen möglich. „Wir möchten die Chancen der jungen Leute auf eine Ausbildungsstelle und einen Studienabschluss erhöhen – gerade jetzt zu einer Zeit, in der Auslandsaufenthalte verschoben werden müssen und die Zahl der neuen Lehrstellen deutlich sinkt“, so Dr. Beschorner. 

Ziel des Sonderprogramms „Study into the job“ ist es, jungen Menschen auch in schwierigen Zeiten auf dem Arbeitsmarkt eine Perspektive zu bieten.
Ziel des Sonderprogramms „Study into the job“ ist es, jungen Menschen auch in schwierigen Zeiten auf dem Arbeitsmarkt eine Perspektive zu bieten. (Foto: GaudiLab - stock.adobe.com)

Mit rund 57.000 Studierenden und 36 Hochschulzentren in Deutschland und Wien ist die FOM eine der größten privaten Hochschulen Europas. Weitere Informationen zum Sonderprogramm „Study into the job“ sowie zum Dualen Studium an der FOM gibt es auf www.abi-fom.de