• FOM
  • 2021
  • Juni
  • FachFOruM der FOM Hochschulzentren Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart

FachFOruM der FOM Hochschulzentren Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart

Expertinnen und Experten diskutieren über Burn-out und KI

14.06.2021 | Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart

Als Deutschlands Hochschule für Berufstätige bringt die FOM regelmäßig Expertinnen und Experten an einen Tisch – pandemiebedingt auch auf einen Bildschirm –, um aktuelle Themen aus Wirtschaft und Gesellschaft unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Frage der Anwendbarkeit zu diskutieren. Gemeinsam laden die FOM Hochschulzentren Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart am 22. und 23. Juni jeweils um 14 Uhr zum virtuellen „FachFOruM“ ein: Während am ersten Tag das Thema „Burn-out und Cool-out“ auf der Tagesordnung steht, dreht sich am zweiten Tag alles um „Künstliche Intelligenz und elektronische Person“.

22.06.2021, 14 Uhr: Burn-out und Cool-out in herausfordernden Zeiten

Im Verlauf der Corona-Pandemie ist das Risiko einer gesundheitlichen Beeinträchtigung von Beschäftigten durch Burn-out oder Cool-out angestiegen. Wie die Symptome richtig erkannt werden und welche Präventionsmaßnahmen helfen können, erfahren Teilnehmende dieses Webinars: Nach einem einleitenden Fachvortrag von Gesundheitsexpertin Andrea Roth folgt eine Diskussionsrunde über die Belastung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern und deren potenzielle Auswirkungen. Mit dabei sind Oliver Hommel, Pflegedirektor Klinikum Stuttgart, Prof. Dr. Zenobia Frosch, FOM Hochschulzentrum Stuttgart, Josef Hug, Pflegedirektor Klinikum Karlsruhe i.R., und Prof. Dr. Volker Nürnberg, Experte für Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Beide Veranstaltungen finden als Zoom-Webinar statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen sind über die Webseite möglich sowie telefonisch unter 0621 1789405-15 oder via E-Mail: jim.weber@fom.de

Foto: Fizkes/AdobeStock

23.06.2021, 14 Uhr: KI und elektronische Person – Perspektiven für Rechtsentwicklung und Praxis

Im Zuge der Digitalisierung kommen neue Technologien wie Künstliche Intelligenzen (KI), Roboter und algorithmische Entscheidungssysteme zum Einsatz – mit Auswirkungen auf die Rechtslage. Welche dies sind, zeigen gleich zwei Vorträge: Prof. Dr. Hans-Jörg Fischer, FOM Dozent für Wirtschaftsrecht, referiert über die „elektronische Person“ als juristische Konsequenz intelligenter Maschinen und erläutert, welche Brisanz das Thema Haftung für die KI von morgen hat. Prof. Dr. Martin Rupp, Experte für Wirtschaftsinformatik an der FOM, beschreibt, wie algorithmische Entscheidungssysteme entwickelt werden und wo sie zum Einsatz kommen. Anschließend diskutieren Prof. Dr. Esther Bollhöfer, FOM Dozentin für Wirtschaftsrecht, Dr. Stefan Dietz, Ingenieur und hauptberuflich Lehrender an der FOM, Prof Dr. Martin Przewloka, Vorstand DAS-Institut, und Christoph Göritz, Fachanwalt für IT-Recht, über die Rechtsentwicklung im Bereich der Digitalisierung.