• FOM
  • 2020
  • November
  • Prof. Dr. Uwe Schindler im Interview: Vom FOM Studenten zum Professor

Prof. Dr. Uwe Schindler im Interview

Vom FOM Studenten zum Professor

Seit September ist Dr. Uwe Schindler Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der FOM Hochschule in Hamburg. Ein Glücksfall für die Studierenden, nicht nur wegen seiner Expertise als Vertriebsexperte und international versierter Manager in technischen Branchen. Auch die Herausforderung des Studierens neben dem Job kennt der neue Professor aus eigener Erfahrung.

25.11.2020 | Hamburg

Mit der FOM in Hamburg verbindet Sie eine besondere Geschichte …

Ja, ich habe hier vor siebzehn Jahren neben meinem Beruf ein Diplomstudium in Betriebswirtschaftslehre begonnen! Die FOM war zu dieser Zeit in Hamburg die erste Hochschule mit einem Präsenzstudium für Berufstätige. Nach dem Diplom habe ich an der Hochschule den MBA mit Schwerpunkt „International Management“ gemacht und schließlich 2017 mit dem FOM Promotionsprogramm an der spanischen Partneruniversität UCAM in Murcia den Doktor der Wirtschaftswissenschaften. Was es bedeutet, neben dem Job zu studieren, weiß ich also genau.

Wie hat sich Ihre Karriere entwickelt?

Sehr abwechslungsreich. Ich habe nach dem Abi zuerst eine Ausbildung als Maschinen- und Anlagenmonteur gemacht. Aber das Kaufmännische hat mich ebenfalls interessiert, deshalb habe ich mich zum Industriekaufmann umschulen lassen. Durch diese Kombination hatte ich gute Entwicklungschancen in unterschiedlichen technischen Branchen, darunter beispielsweise industrielle Antriebstechnik, Automatisierung, Airport-Logistik, Mikroelektronik, Sensorik. Ich konnte Führungsaufgaben übernehmen, war Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung. Kurz zusammengefasst habe ich vor allem als Internationaler Vertriebsleiter gearbeitet, mit Schwerpunkten wie Prozessoptimierung, Strategisches Management, Change-Management und Strategieentwicklung. Neben meiner Lehrtätigkeit an der FOM bin ich heute freiberuflicher Unternehmensberater.

An welche Aufgabe denken Sie besonders gerne zurück?

Ich habe mit meiner Familie in Wien gelebt, als ich ein österreichisches Start-up der High-Tech-Branche mit aufgebaut habe. Das war eine sehr reizvolle Aufgabe. Zudem war ich einige Zeit beruflich in Südafrika, in der Nähe von Port Elizabeth. Auch für meine anderen Arbeitgeber bin ich viel auf Geschäftsreisen gewesen, etwa in Asien und dem Mittleren Osten. Am spannendsten war es für mich bei diesen Auslandseinsätzen, Menschen aus verschiedenen Kulturen zu einem Team zusammenzubringen.

Welche Rolle hat die akademische Qualifikation für Ihre Karriere gespielt?

Meine Hochschulqualifikation hat mir viele Türen geöffnet, insbesondere für Führungspositionen. Allerdings muss man wissen: Ich habe erst mit Ende Dreißig angefangen zu studieren, als ich schon jahrzehntelange Berufserfahrung hatte. Wenn dann theoretisches Wissen dazu kommt, erkennt man bei beruflichen Aufgaben Themen und Möglichkeiten, die man vorher nicht gesehen hat. Für mich war das Nebeneinander von Studium und Beruf genau richtig. Nur mit einem Studium allein, ohne das praktische Handwerkszeug, hätte ich viele berufliche Aufgaben nicht so gut gemeistert.

Prof. Dr. Uwe Schindler
Prof. Dr. Uwe Schindler lehrt an der FOM Hochschule in Hamburg (Foto: Tom Schulte / FOM)

Was reizt Sie an Ihrer neuen Aufgabe, der Lehre?

Ich habe in der Wirtschaft viel erlebt, aber irgendwann gleichen sich die Ziele doch. An der FOM sehe ich, wie Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Sichtweisen im Studium wachsen und sich weiterentwickeln. Dazu beizutragen ist für mich einfach großartig! Hinzu kommt: Gerade beim berufsbegleitenden Studium kommt es auf passende Anwendungsbeispiele an, und davon kann ich meinen Studierenden viele bieten. Außerdem weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es ist, wenn man nach einem Acht- oder Zehn-Stunden-Tag noch drei Stunden in der Hochschule dranhängt.

Was macht aus Ihrer Sicht die Qualität des Studiums an der FOM aus?

Die Studierenden erhalten hervorragend aufbereitete Lehrunterlagen, genau zugeschnitten auf die Berufstätigen. Außerdem lehren hier fachlich exzellente und für die Lehre hochmotivierte Dozenten, die ihre Studierenden mit viel Einsatz unterstützen!