• FOM
  • 2020
  • Juni
  • FOM Hochschule kooperiert mit Volksbank Rhein-Lippe eG

Bessere Weiterbildungschancen für Mitarbeitende

FOM Hochschule kooperiert mit Volksbank Rhein-Lippe eG

Perspektiven für Mitarbeitende schaffen und Chancen auf Weiterbildung eröffnen – in einer sich so schnell verändernden Welt, in der die Arbeitsfelder auch in der Bank immer vielfältiger und komplexer werden, sind dafür verlässliche Partner von besonderer Bedeutung. Einen neuen Partner hat jetzt auch die Volksbank Rhein-Lippe eG in der FOM Hochschule gefunden und mit ihrem „Nachbarn“, dem Hochschulzentrum in Wesel, eine neue Kooperation geschlossen.

29.06.2020 | Duisburg und Wesel

Birgit Lippmann, Geschäftsleiterin des FOM Hochschulzentrums in Wesel, sind die Kooperationen mit Unternehmen der Region sehr wichtig: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Volksbank einen neuen starken Kooperationspartner für unsere Hochschule gewinnen konnten. Mitarbeitende und zukünftige Auszubildende, die sich für ein berufsbegleitendes bzw. duales Studium entscheiden, profitieren vor allem vom Theorie-Praxis-Transfer: Das Wissen aus den Vorlesungen lässt sich direkt im Berufsalltag anwenden.“ Und auch die Ausbildungsleiterin der Volksbank, Sandra Heutmann, freut sich: „Uns überzeugt einfach das berufsbegleitende Studienangebot der FOM. Hinzu kommt auch noch die räumliche Nähe – wir sitzen ebenfalls am Großen Markt, schauen gleich auf die grüne Farbe der FOM.“ Sie weiß, dass es besonderen Einsatzwillen und Disziplin von ihren Auszubildenden erfordert, neben dem Full-Time-Job noch eine akademische Qualifikation zu erwerben. Die Bank schaffe jedoch Freiräume für die Mitarbeitenden, die sich für diesen Weg entscheiden. Komme es ihnen doch selbst zugute, wenn die Mitarbeitenden ihr Wissen und Können erweitern und in die Bank einbringen. 

Joan Gill Grabara, Auszubildende bei der Volksbank Rhein-Lippe eG, ist die erste Duale FOM Studentin der Bank. Sie startet den Bachelor-Studiengang „Business Administration“ zum Wintersemester 2020. Warum sie sich für diesen Weg entschieden hat? „Zu studieren war schon immer ein großer Wunsch in meinem Leben. Genauso wichtig ist es mir, eigenständig und finanziell gut aufgestellt zu sein. Daher freue ich mich sehr, dass es zu dieser Kooperation kam, die es mir ermöglicht, Ausbildung und Studium im Bereich „Finanzen“ zu vereinen. Ich bin sehr dankbar für diese neue Herausforderung.‘‘

V.l.n.r.: oben: Prof. Dr. Gottfried Richenhagen, wissenschaftlicher Gesamt-Studienleiter der Weseler FOM und Birgit Lippmann, FOM Geschäftsleiterin in Wesel. Untenlinks Ausbildungsleiterin der Volksbank, Sandra Heutmann, und die angehende Studentin Joan Gill Grabara, rechts neben ihr Marc Indefrey, Mitglied des Vorstandes (Foto: Volksbank)