• FOM
  • 2019
  • Oktober
  • 7. Frankfurter Frauen-Forum - Gehaltsverhandlungen: Tipps von Frauen für Frauen

7. Frankfurter Frauen-Forum

Gehaltsverhandlungen: Tipps von Frauen für Frauen

Gehaltsgespräche führen – vielen Menschen fällt das schwer und besonders Frauen scheinen damit ein Problem zu haben. Eine Tendenz, die der Gender Pay Gap stützt. In der Debatte um die Einkommenslücke werden immer wieder dieselben Hürden genannt: Diskriminierung, Teilzeitbeschäftigung zugunsten der Familie oder, dass sich Frauen nicht trauen, in Gehaltsverhandlungen zu gehen. Eine Maßnahme, dem aus eigenem Antrieb heraus entgegenzuwirken? Selbstbewusst nach einer Gehaltserhöhung fragen.

18.10.2019 | Frankfurt a. M.

Beim Frauen-Forum in Frankfurt, das in Kooperation mit dem European Woman's Management Development International Network (EWMD) stattfand, gaben Expertinnen mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen HR, Recruiting und Verhandlungsführung praxisnahe Tipps, wie Fehler in Verhandlungssituationen vermieden werden können und Frauen Gehaltsverhandlungen erfolgreich meistern.

Vorbereitung ist alles

Sich so gut wie möglich auf das Gespräch vorzubereiten, empfahl Sophia Dunker, Talent Acquisition bei Robert Walters Deutschland & Schweiz. Zur Gesprächsvorbereitung sei es wichtig zu wissen, bei welchen Projekten und Aufgaben man besonders erfolgreich war. Diese Übung helfe, sich und dem/der Vorgesetzten bewusst zu machen, warum eine Gehaltserhöhung der nächste Schritt sei.

Frauenforum Frankfurt Gehaltsverhandlung
Volles Haus an der FOM in Frankfurt - das Frauen-Forum war gut besucht (Fotos: FOM)
FOM Frankfurt Frauen-Forum
V.l.n.r.: Ute Gerhardt, Kathrin Hesse, Sophia Dunker, Janet Winkler, Nadin Meloth und Anja Henningsmeyer

Den eigenen Wert kennen

Studien, Stellenbeschreibungen, Gehaltstrends – Frauen sollten ihren Wert vor der Gehaltsverhandlung kennen und objektiv einschätzen können, was sie gegenüber ihrem Arbeitgeber fordern können. Außerdem sei die eigene Werterkennung in der Art der Gesprächsführung zu erkennen. Aussagen wie „hätte gerne“, „nur wenn es geht“, „bin da total flexibel“ sollten vermieden werden.

Richtiges Timing

„Zwischen Tür und Angel“ oder, wenn sich das Unternehmen in einer kritischen Phase befände, wäre definitiv der falsche Zeitpunkt für Gehaltsverhandlungen. Stehe ein Mitarbeitergespräch aus, solle man dem Arbeitgeber ein paar Wochen Vorlauf gönnen und das erste Gehaltsgespräch im Vorfeld ansetzen.