Bis zum 20. Mai bewerben und ins Frühstudium starten

Begeistert für Wirtschaft & MINT

19.03.2019 | Hamburg

In der Oberstufe parallel zur Schule studieren: Vom 18. März bis 20. Mai läuft die Bewerbungsfrist für das nächste Auswahlseminar im Förderprogramm „Begeistert für Wirtschaft & MINT“, das die Claussen-Simon-Stiftung in Kooperation mit der FOM Hochschule für Oekonomie & Management durchführt. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können so bereits während der Schulzeit ins Frühstudium starten und erste Studienerfahrungen sammeln.

Die überzeugendsten Bewerberinnen und Bewerber werden am 17. und 18. Juni nach Hamburg zum Auswahlseminar eingeladen. Hier werden fachspezifisches Verständnis, Ausdrucksvermögen sowie die Motivation für ein Studium neben der Schule geprüft. Nach erfolgreicher Teilnahme beginnen die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten zum Wintersemester 2019/20 ihr Frühstudium. Sie können aus Studienmodulen im Wirtschafts- oder MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) oder aus Gesundheit & Soziales wählen und Vorlesungen an einem der bundesweit 29 Hochschulzentren der FOM Hochschule kostenfrei besuchen. Die Claussen-Simon-Stiftung finanziert gemeinsam mit der FOM Hochschule die Studiengebühren.

Informationen zum Bewerbungsverfahren und zum Förderprogramm finden Interessierte unter: www.claussen-simon-stiftung.de.

Seit zehn Jahren führen die Claussen-Simon-Stiftung und die FOM Hochschule gemeinsam erfolgreich das Förderprogramm „Begeistert für Wirtschaft & MINT“ durch (Foto: FOM)
Seit zehn Jahren führen die Claussen-Simon-Stiftung und die FOM Hochschule gemeinsam erfolgreich das Förderprogramm „Begeistert für Wirtschaft & MINT“ durch (Foto: FOM)

Über das Förderprogramm „Begeistert für Wirtschaft & MINT“
Seit zehn Jahren führen die Claussen-Simon-Stiftung und die FOM Hochschule gemeinsam erfolgreich das Programm durch. Jeweils zum Winter- und Sommersemester beginnen begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland ein Frühstudium an der FOM Hochschule. Seit 2008 haben mehr als 300 Jugendliche diesen ersten Schritt in die akademische Ausbildung getan.