14.01.2019 | Gütersloh

Premiere: „Kneipe statt Hörsaal“

FOM lädt zu offener Vorlesung ein

Was haben Zauberei und Marketing gemeinsam? Ein außergewöhnliches Thema, ein ungewöhnlicher Ort für eine Vorlesung: Zum ersten Mal verlässt die FOM Hochschule in Gütersloh den Hörsaal und zieht für einen Abend in die Kneipe. Am 22. Januar dreht sich um 18 Uhr in der „Weberei“ im Gütersloher Bürgerkiez alles um die Verbindung zwischen „Marketing und Zauberei – ein verrücktes Paar“. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die FOM lädt zu einer offenen Vorlesung nach Gütersloh in die „Weberei“ ein (Foto: FOM)

Prof. Dr. Claudius Schmitz, FOM Professor für Marketing und Unternehmensberater, erklärt, wie sich Zauberei auf Marketing-Konzepte übertragen lässt, welche Wirkung bestimmte Methoden erzielen und wie sie in der Praxis zum Marketing-Erfolg führen können. Ist das Prinzip der Überraschung eine Marketing-Maßnahme, durch die sich Menschen begeistern lassen? Und: Welche Rolle spielen Unterhaltung und Dramaturgie in der Kunden-Kommunikation?

Mit dem unkonventionellen Format „Kneipe statt Hörsaal“ möchte die FOM Hochschule ihre Studieninhalte auch für Nicht-Studierende öffnen und ihnen den Zugang zu wissenschaftlichen Theorien im Alltagskontext ermöglichen.

Kompakt:
Kneipe statt Hörsaal
22. Januar, 18 Uhr
Die Weberei, Bogenstraße 1-8, 33330 Gütersloh