25.10.2017 | Berlin

Expertenjury bewertet Bankenqualität

ZertifikateAwards werden in Berlin vergeben

Prof. Dr. Dr. habil. Eric Frère
Prof. Dr. Dr. habil. Eric Frère (Foto: FOM)

Der Countdown läuft: Am 23. November werden in Berlin die 16. ZertifikateAwards für Banken verliehen. Prof. Dr. Dr. habil Eric Frère, Dekan der FOM Hochschule und Leiter des isf Institute for Strategic Finance, vergibt zusammen mit anderen Finanzexpertinnen und -experten die Auszeichnungen für die besten Produkte im deutschen Privatanleger-Markt.

In neun Kategorien entscheidet die 30-köpfige Jury über die Qualität der angebotenen Derivate. Dazu zählen beispielsweise Leistungen im Bereich der Anlegerservices, der Aktienanleihen oder der Hebelprodukte. Die nominierten Herausgeber der Wertpapiere sind im vergangenen Geschäftsjahr durch ihre Angebotspalette oder spezielle Neuerungen aufgefallen. Jede Jurorin und jeder Juror vergibt pro Wertungskategorie sechs Punkte an die Nominierten. Die erstplatzierten Institute dürfen am 23. November die begehrte Trophäe in Empfang nehmen.

„Diese Verleihung zählt nicht ohne Grund zu den interessantesten Auszeichnungen der Zertifikate-Branche“, so Frère. „Schließlich haben auch Privatanleger die Möglichkeit in einer Publikumsabstimmung ihre präferierten Bankenhäuser auszuzeichnen, eine direkte Spiegelung der Kundenzufriedenheit.“ In der Online-Abstimmung können Anleger und Finanzinteressierte die Publikum-Awards in vier Kategorien vergeben: Zertifikathaus des Jahres, Zertifikat des Jahres, bester Online-Broker und bestes Zertifikate-Portal.