• FOM
  • 2016
  • März
  • Zu 100 Prozent richtig entschieden: Düsseldorfer FOM-Absolventen gründeten innovatives Sicherheitsunternehmen 180 Grad Sicherheit GmbH
25.03.2016 | Düsseldorf

Aktuelles

Zu 100 Prozent richtig entschieden: Düsseldorfer FOM-Absolventen gründeten innovatives Sicherheitsunternehmen 180 Grad Sicherheit GmbH

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren um ein Drittel gestiegen. Mehr als 150.000 Delikte wurden allein im letzten Jahresbericht der Polizei veröffentlicht. Einbrüche in Gewerbe- und Industrieobjekte sind in dieser Zahl noch gar nicht enthalten. Ein Trend, den die beiden Düsseldorfer FOM-Absolventen, Christoph Schwitulla und Malte Tasto, zu stoppen versuchen. Mit ihrem vor zwei Jahren gegründeten Unternehmen, der 180 Grad Sicherheit GmbH, bieten sie bundesweit Konzepte zum Schutz vor Einbruch, Diebstahl und Vandalismus an – mit dem sogenannten Live-Einbruchschutz.

Den Grundstein für ihre Unternehmensgründung haben sie während der Studienzeit an der FOM Hochschule gelegt. „Unternehmerisch zu denken und zu handeln, haben wir entscheidend schon im Studium an der FOM gelernt“, so Geschäftsführer Christoph Schwitulla. 2006 begann der 30-Jährige mit dem berufsbegleitenden Studium an der FOM Essen. Später absolvierte er sein Studium an den FOM-Hochschulstudienzentren Neuss und Düsseldorf, unter anderem mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Vertriebsmanagement. „Durch die praxisnahen Vorlesungen unserer Dozenten wurden Theorie und Praxis im Studium perfekt miteinander verbunden“, so Schwitulla. Auch Geschäftspartner Malte Tasto hat sich sein betriebswirtschaftliches Wissen durch ein Studium an der FOM angeeignet. Er studierte Business Administration im Hochschulzentrum Düsseldorf.

Mit ihrem Sicherheitsunternehmen (https://www.180-grad.de) gehen die beiden FOM-Absolventen beim Schutz vor Einbrechern innovative Wege. „Mit dem sogenannten Live-Einbruchschutz wird innerhalb von Sekunden nach der Alarmauslösung eine direkte Verbindung zwischen unserer Leitstelle und dem betroffenen Objekt oder Gelände hergestellt“, so Tasto. „Die Täter können dann über Lautsprecher aus der Ferne angesprochen und dazu aufgefordert werden, das Objekt zu verlassen.“ Dadurch könne man die Einbrecher meist schon in die Flucht schlagen und wertvolle Zeit gewinnen.

Gerade für Arztpraxen, Büros und Firmen ist der Live-Einbruchschutz eine gute Alternative zur herkömmlichen Alarmanlage. Malte Tasto: „Aber auch immer mehr Privatpersonen nutzen diesen erweiterten Einbruchschutz. Da die Verbindung zur Zentrale nur in einem Alarmfall hergestellt werden kann, ist die Privatsphäre der Kunden und Bewohner gesichert.“

Christoph Schwitulla und Malte Tasto schlagen noch einmal den Bogen vom Studium an der FOM hin zur Unternehmensgründung: „Der unternehmerische Alltag erfordert neben theoretischem Hintergrundwissen vor allem tägliche Entscheidungen. Dafür stellt ein so praxisorientiertes Studium wie an der FOM die perfekte Grundlage dar“, so Schwitulla.

Die FOM-Absolventen Christoph Schwitulla und Malte Tasto liefern „180 Grad Sicherheit“
Die FOM-Absolventen Christoph Schwitulla und Malte Tasto liefern „180 Grad Sicherheit“