Volunteer & Study in Namibia

Auslandsprogramm Bachelor

Volunteer & Study

Welcome to Namibia!

Sie möchten die namibische Kultur kennenlernen, Menschen vor Ort unterstützen und gleichzeitig Ihre sprachlichen Kompetenzen ausbauen? Dann stellt das Programm „Volunteer & Study in Namibia“ eine ausgezeichnete Gelegenheit dar. Im Februar 2024 haben Sie die Chance, im Rahmen des Programms die Module „Interkulturelle Soziale Arbeit“ sowie „Internationale Soziale Arbeit“ in Windhoek zu belegen. Beide Module werden in deutscher Sprache gelehrt. Parallel nehmen Sie an zwei Projekten in Katutura teil. Erbrachte Prüfungsleistungen können abhängig vom Studiengang auf Ihr Bachelor-Studium an der FOM angerechnet werden.

Daten und Fakten auf einen Blick

Standorte

Windhoek

Dauer

2 Wochen

Unterrichtszeiten

montags bis freitags

Kursgebühren

1.550,00 Euro daneben anfallende Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung sowie Freizeitgestaltung sind vom Teilnehmer zu tragen. Die An- und Abreise sowie die Unterkunft sind individuell zu organisieren.

Worum es geht

Engagement für ein besseres Morgen

Im Rahmen der praxisorientierten Module leisten die Studierenden humanitäre Hilfe, die langfristig zur Verbesserung der Lebensumstände von Familien in Katutura beitragen soll. Die Umsetzung der Projekte orientiert sich an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort. Während Ihres Aufenthalts unterstützen Sie die Menschen in Katutura, indem Sie ganz praktisch Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Darüber hinaus bauen Sie Ihre interkulturellen und sozialen Kompetenzen aus und sammeln unvergessliche Erfahrungen.

Wo Sie sich aufhalten werden

Windhoek, Hauptstadt von Namibia

Das im südwestlichen Afrika gelegene Namibia ist ein Land der Kontraste. Hier vereinen sich spektakuläre Naturwunder wie beeindruckende Wüstenlandschaften mit einer faszinierenden Tierwelt. Hinzu kommt die große Gastfreundschaft der namibischen Bevölkerung. Jedes Jahr lockt diese Vielfalt Menschen aus aller Welt nach Namibia. Das wirtschaftliche und politische Zentrum des Landes ist die Hauptstadt Windhoek mit rund 326.000 Einwohnern.  Generell zählt Namibia, dessen Wirtschaft vergleichsweise gut aufgestellt ist, zu den reicheren Staaten des afrikanischen Kontinents. Diesen positiven Entwicklungen zum Trotz leben viele der rund 2,5 Millionen Einwohner des Landes in Armut und sind mit sozialen Herausforderungen konfrontiert.

Auf einen Blick

Was Sie für die Teilnahme benötigen

  • Es gibt keine speziellen Zulassungsvoraussetzungen.
  • Beginn: 12.02.2024
  • Dauer: 2 Wochen
  • Ende: 23.02.2024
  • Unterrichtszeiten: montags bis freitags

Kursgebühren

  • Seminar-/ Lehrgangsgebühr 1.550,00 Euro daneben anfallende Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung sowie Freizeitgestaltung sind vom Teilnehmer zu tragen. Die An- und Abreise sowie die Unterkunft sind individuell zu organisieren.

Hinweis

Gerne berät Sie das International Office dazu. Bitte sorgen Sie für ausreichenden Versicherungsschutz (Unfall-, Kranken-, Reiserücktrittsversicherung etc.).

Flyer

flyer_Volunteer_Study Namibia_bachelor.pdf
3 MB
application/pdf
Download

Was Sie für die Anmeldung benötigen

Die Anmeldung zum Volunteer & Study in Namibia erfolgt direkt über das Anmeldeformular. Bitte füllen Sie dieses komplett aus und reichen es ein.

Anmeldung_Bachelor_Volunteer_Study Namibia.pdf
614 KB
application/pdf
Anmeldeformular

Studieninhalt

Modul 1: Interkulturelle Soziale Arbeit
Das Modul vermittelt Ihnen Inhalte im Bereich der Kulturanalyse und dem Kulturvergleich, sowie Kontextwissen zu zentralen Herkunftsregionen für die Soziale Arbeit. Sie lernen unterschiedliche Modelle und Methoden zur Beschreibung von Kulturen mit ihren Vor- und Nachteilen kennen und wenden diese anschließend im Feld durch eigene Analysen und Vergleiche an. Zudem stellen Sie die Zusammenhänge zwischen Kultur, Gesellschaft, politischen Systemen und individuellen Handlungen her.

Modul 2: Internationale Soziale Arbeit
In dem Modul diskutieren Sie in einer zeitgeschichtlichen Einordnung die Ursachen und Effekte von Entwicklungen in der Sozialen Arbeit. Außerdem vergleichen und bewerten Sie die Bedeutung der Menschenrechte in verschiedenen Kulturen und politischen Systemen. Das Themenfeld der sozialen Gerechtigkeit wird in allen Facetten dargestellt. Sie lernen die Akteure der Internationalen Sozialen Arbeit kennen und evaluieren den Sinn und Zweck konkreter Maßnahmen in der Entwicklungshilfe. Zudem ordnen Sie die wichtigsten Aufgabenfelder der Internationalen Sozialen Arbeit ein und finden Problemlösungsstrategien.
 

Für eine erfolgreiche Anrechnung der Module müssen Sie zu dem aufgeführten akademischen Programm zusätzlich pro Modul eins der folgenden Projekte erbringen.

Supporting the supporters
Soziale Einrichtungen wie Kindergärten und Suppenküchen sind für die Menschen in den Townships eine wichtige Anlaufstelle. Sie ermöglichen vorschulische Bildung, bieten die Möglichkeit für eine warme Mahlzeit und dienen der medizinischen Versorgung. Ihre Aufgabe besteht darin, die Einrichtungen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Sie bereiten gemeinsam die Mahlzeiten zu, geben Essen aus und sind für die Gestaltung der Freizeitangebote sowie die Hausaufgabenbetreuung mitverantwortlich.

Building new homes – make shacks!
Wellblechhütten sind ein weithin sichtbares Kennzeichen der Townships. Dicht gedrängt säumen sie die hügeligen Straßen Katuturas und sind unzähligen Familien ein Zuhause. Mit Unterstützung der Community errichten Sie für diese Familien Wellblechhütten, die ihnen Platz zum Schlafen, Leben und ein Mindestmaß an Schutz bieten. Sie begehen die Bauplätze, beschaffen Materialien, organisieren den Transport und bewerkstelligen den Bau der Hütten.

Änderungen vorbehalten.

Während meines ersten Namibia-Aufenthalts im Jahr 2015 konnte ich mein theoretisch erworbenes Wissen der interkulturellen Kommunikation, Hilfe zur Selbsthilfe und Entwicklungszusammenarbeit vor Ort praktisch anwenden. Dieses Wissen möchte ich nun mit Studierenden der FOM Hochschule teilen und in der Praxis umsetzen.

Elisabeth Sonntag

Elisabeth Sonntag

Dozentin der FOM Hochschule