• FOM
  • 2020
  • März
  • FOM Hochschule in Frankfurt: Wirtschaftspsychologin zur Professorin ernannt

Professorenschaft in Frankfurt am Main wächst weiter

Wirtschaftspsychologin zur Professorin ernannt

Die Professorenschaft der FOM Hochschule in Frankfurt freut sich über Verstärkung: Vize-Kanzler Christoph Hohoff überreichte Dr. phil. Dorothea Kissel die offizielle Ernennungsurkunde zur Professorin für Wirtschaftspsychologie im Rahmen der Semestereröffnung. Ihre Einsatzgebiete an der FOM sind vielfältig: Prof. Dr. Dorothea Kissel lehrt Sozialpsychologie, Psychologische Diagnostik und Psychologische Gesprächskompetenz.

03.03.2020 | Frankfurt a. M.

An der Johann-Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt schloss sie 2006 das Studium der Psychologie ab, an derselben Universität promovierte sie auch zur Dr. phil. und erhielt für ihre Dissertation „Personal factors of entrepreneurial success – is it worth sticking to this line of research?“ dabei das Prädikat magna cum laude.

Zehn Jahre fungierte Kissel an unterschiedlichen Institutionen als wissenschaftliche Mitarbeiterin, unter anderem an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Zudem gründete sie 2010 die Beratungsgesellschaft ENTRECON. Seitdem ist sie selbstständig im Bereich Beratung & Entrepreneurship tätig. Lehrerfahrung sammelte Prof. Dr. Dorothea Kissel als Lehrbeauftragte seit 2013 an verschiedenen Universitäten, z.B. an der Universität Kassel und an Hochschule Darmstadt. Seit Wintersemester 2015 ist sie für die FOM als Lehrbeauftragte im Einsatz.

Prof. Dorothea Kissel FOM Frankfurt
Professorin Kissel (Mitte) erhielt im Rahmen der Frankfurter Semestereröffnung ihre Ernennungsurkunde (Foto: FOM)