• FOM
  • 2019
  • Mai
  • Experten berichten aus der Praxis

Krisenkommunikation und Arbeiten unter Zeitdruck

Experten berichten aus der Praxis

16.05.2019 | Düsseldorf

Studierenden an der FOM in Düsseldorf wird nicht nur durch das berufsbegleitende Studium der Transfer zwischen Theorie und Praxis geboten. Auch hochkarätige Gäste berichten in Vorlesungen und Gastvorträgen aus der Praxis, um den Studierenden die Herausforderungen des Alltags näher zu bringen.

FOM Studierende des Kurses „Kommunikationsinstrumente“ bei Prof. Dr. Markus Kiefer, Professor für Allgemeine BWL und Wirtschaftskommunikation, hatten beispielsweise jüngst in einer Vorlesung die Möglichkeit, praxisnahe Beispiele zum Thema Unternehmenskommunikation durch Kommunikationsmanager der fischer Gruppe und der R+V-Versicherungsgruppe vermittelt zu bekommen.

Wolfgang Pott, Leiter Unternehmenskommunikation der Unternehmensgruppe fischer, stellte den Studierenden den Bereich der internen und externen Kommunikation von fischer vor. Neben der Vorstellung des Kommunikationsteams, den Eckdaten des Bereichs und verschiedener Kommunikationsmedien ging Pott auch auf einen brandaktuellen Fall der Krisenkommunikation ein. An dem Beispiel einer Pressemeldung „Fehlerhafte Dübel verhindern die Eröffnung von BER“ erklärte er den Umgang mit derartigen Krisensituationen und welche Maßnahmen getroffen werden müssten, um eine einheitliche Unternehmenskommunikation gewährleisten zu können.

Grischa Brower-Rabinowitsch, Leiter der externen Kommunikation der R+V Versicherung, war zuvor Ressortleiter Unternehmen & Märkte beim Handelsblatt und berichtete von der Entwicklung der Newsrooms in Unternehmen. Auch den Unterschied zwischen On- und Offline-Medien und den Zwiespalt zwischen qualitativer Recherche und zunehmendem Zeitdruck für Journalisten brachte er an praktischen Beispielen den FOM Studierenden näher.

Hochkarätige Gäste berichten an der FOM in Vorlesungen und Gastvorträgen aus der Praxis: V.l.n.r.: Grischa Brower-Rabinowitsch,Wolfgang Pott und Prof. Dr. Markus Kiefer (Foto: FOM)
Die Studierenden des Kurses „Kommunikationsinstrumente“, Prof. Dr. Markus Kiefer, Wolfgang Pott, Grischa Brower-Rabinowitsch und Geschäftsleiter der FOM in Düsseldorf Daisuke Motoki (Foto: FOM)