• FOM
  • 2019
  • Juli
  • Female Leadership: Geballte Frauenpower beim Women’s Networking Meeting

Female Leadership

Geballte Frauenpower beim Women’s Networking Meeting

Am 11. Juli fand an der FOM in Essen das „Women’s Networking Meeting 2019 – Female Leadership“ mit rund 40 Teilnehmenden statt. Auf Initiative von „Zonta International“ tauschten sich Powerfrauen aus Wirtschaft und Wissenschaft rund um Karriere, Erfolgskonzepte und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch der Jane M. Klausman Award für herausragende akademische Leistungen verliehen.

12.07.2019 | Essen

„Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.“ Andrea Wistuba, Leiterin Rechnungswesen bei der HOCHTIEF Solutions AG, verriet ihr Erfolgsgeheimnis für weibliche Führungskräfte, um sich erfolgreich in einem männerdominierten Umfeld durchsetzen zu können. Die Referentin schilderte eigene Erfahrungen und gab den Teilnehmenden noch einen Rat mit auf den Weg: „Krisen sollten auch immer als Chancen verstanden werden.“

Im Anschluss verliehen die drei Zonta-Clubs Essen I, Essen II und Oberhausen den Jane M. Klausman Award, um besondere Leistungen von Studentinnen wirtschaftsorientierter Studiengänge zu würdigen. Der erste Preis ging an Tamina Klocks, die den „Master of Business Administration“ an der Universität Duisburg-Essen studiert und sich im Rahmen ihres Studiums insbesondere mit der Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft beschäftigt. Den zweiten Platz teilten sich die FOM Studentinnen Selina Schröter und Tabea Hansen. Selina Schröter studiert „International Management“ an der FOM in Essen und arbeitet im Rahmen ihres dualen Bachelor-Studiums bei dem Technologiekonzern Siemens. Tabea Hansen absolviert derzeit den Bachelor „European Business and Psychology“, an der eufom Business School der FOM Hochschule in Essen. Parallel dazu arbeitet die Studentin bei einer deutsch-chinesischen Wirtschaftsberatungsfirma.

Alle drei Ausgezeichneten haben sich für den nächsthöheren Wettbewerb von Zonta auf internationaler Ebene qualifiziert. „Zonta International“ ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich für die Förderung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Stellung der Frau einsetzen.

Jane M. Klausmann Award FOM Hochschule
Die Gewinnerinnen (v.l.): Tamina Klocks, Selina Schröter und Tabea Hansen (Foto: FOM)