• FOM
  • 2019
  • Februar
  • FOM Absolvent erforscht (Un-)Sicherheit im Web

Vom Bachelor zum Uni-Prof

FOM Absolvent erforscht (Un-)Sicherheit im Web

„Man nehme sich eine Zeitung, schneide einzelne Buchstaben heraus und setze sie in neuer Reihenfolge wieder zusammen“ – so einfach erklärt Prof. Dr. Lucas Davi das Grundprinzip eines hochgefährlichen Virus, den er erfolgreich abgewehrt hat. Der einstige FOM Absolvent forscht und lehrt an der Universität Duisburg-Essen im Bereich IT-Sicherheit. Im Interview berichtet er von der Achillesferse der Informatik.

28.02.2019 | Neuss

Prof. Dr. Lucas Davi, würden Sie sich selbst als Nerd beschreiben?

*lacht* Wohl kaum. Ich interessiere mich zwar schon seit meiner Jugend für Informatik. Aber ich saß nie hackend nächtelang im Keller vor dem Computer.

Wie sind Sie dann zur Informatik gekommen?

Tatsächlich hatte ich mich nach dem Abitur für eine Ausbildung zum Informatikkaufmann bei ThyssenKrupp entschieden. Dort hörte ich zum ersten Mal vom dualen Studium – das Konzept sprach mich sofort an! Ich bewarb mich bei ThyssenKrupp für ein Darlehen und kurz darauf startete ich ziemlich spontan ins Wirtschaftsinformatik-Studium an der FOM in Neuss.

Seit wann interessieren Sie sich speziell für Sicherheit im Netz?

Nach dem Abschluss an der FOM fiel mir auf, dass ich mich in allen Hausarbeiten und in der Abschlussarbeit mit IT-Sicherheit befasst hatte. Ich dachte mir: Das kann doch kein Zufall sein! Weil ich mehr über das Thema lernen wollte, schrieb ich mich im Master IT-Security an der Ruhr-Universität Bochum ein.

Kommen wir nun zur zerschnittenen Zeitung…

Während meines Masters und der anschließenden Promotion entwickelte ich eine Methode, um sogenannte "Code-Reuse"-Attacken abzuwehren: Dabei werden einzelne Code-Elemente eines Web-Browsers wie bei der zerschnittenen Zeitung in neuer Reihenfolge kombiniert, um einen Code auszuführen, der den Computer unter die Kontrolle des Angreifers bringt.

Klingt spannend. Hat sich Ihre Abwehrmethode durchgesetzt?

Microsoft setzt seit Windows 8 auf ähnliche Schutzmechanismen und Intel arbeitet an einer Hardware-Lösung. Besonders stolz macht mich, dass meine Promotion mit dem internationalen SIGSAC Doctoral Dissertation Award 2016 ausgezeichnet wurde, der die besten Dissertationen aus der IT-Sicherheit würdigt.

Forschung FOM Informatik
Prof. Dr. Lucas Davi bei der Arbeit (Foto: UDE/Frank Preuß
IT Sicherheit Forschung FOM
Prof. Dr. Lucas Davi hat selbst schon hochgefährliche Viren im Web abgewehrt (Foto: UDE/Frank Preuß)

Zur Person:

  • Prof. Dr.-Ing. Lucas Davi studierte den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik an der FOM in Neuss und absolvierte anschließend ein Master-Studium IT Security an der Ruhr-Universität Bochum
  • Lucas Davi gewann 2016 den SIGSAC Doctoral Dissertation Award sowie den deutschen IT-Sicherheitspreis 2010
  • Nach seiner Promotion nahm Prof. Dr.-Ing. Lucas Davi am „Summer Internship“ bei Intel Labs teil und ist heute Juniorprofessor im Bereich IT-Sicherheit an der Universität Duisburg-Essen.

-    

Mittlerweile sind Sie Juniorprofessor. Programmieren Sie noch selbst?

Das übernehmen größtenteils die Mitarbeiter meines Lehrstuhls. Ich bereite unsere Ideen wissenschaftlich auf. Dieser ganzheitliche Blick macht mir sehr viel Spaß. Auch in der Lehre vermittle ich den Studierenden am liebsten Wissen, das sie später auch praktisch anwenden können.

Wie blicken Sie in die digitale Zukunft?

Die IT-Sicherheit wird wohl die Achillesferse der Informatik bleiben. Zwar werden alle Systeme immer sicherer, doch die Zahl der digitalisierten Geräte nimmt rasant zu, selbst Kühlschränke werden smart. Dadurch ergeben sich natürlich unzählige neue Sicherheitslücken – es gibt also mehr als genug zutun in der IT-Sicherheit!

Interesse an Informatik?

An der FOM können Sie im Hochschulbereich IT Management gleich aus mehreren Bachelor- und Master-Studiengängen wählen:

Bachelor:
Informatik

Wirtschaftsinformatik

Master:
Big Data & Business Analytics

IT Management